08.11.12

Hamburger Textilunternehmen

"Bonita": Mode für Ältere gibt Tom Tailor Schwung

Die Marke für über 40-Jährige lässt den Modekonzern aus Hamburg sprunghaft wachsen. Gewinn-Endspurt beim Weihnachtsgeschäft?

Foto: dpa
Dieter Holzer, Vorstandsvorsitzender von Tom Tailor in der Firmenzentrale in Hamburg
Der Vorstandsvorsitzende von Tom-Tailor, Dieter Holzer, im Showroom der Firmenzentrale in Hamburg

Hamburg. Der Hamburger Modekonzern Tom Tailor ist dank der Übernahme der Modekette Bonita im dritten Quartal sprunghaft gewachsen. Der Umsatz legte um mehr als 60 Prozent auf 190,7 Millionen Euro zu, wie das Hamburger Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Kosten im Zusammenhang mit dem Zukauf und eine TV-Kampagne zur Einführung der neuen Produktlinie Tom Tailor Polo Team belasteten jedoch den Nettogewinn, der um 26 Prozent auf 3,7 Millionen Euro zurückging.

Diese negativen Auswirkungen der Expansion nehme Tom Tailor in Kauf, erklärte Vorstandschef Dieter Holzer. "Wir sind überzeugt, dass der Erwerb von Bonita strategisch und operativ sehr sinnvoll ist." Er erwarte von Bonita künftig "einen substanziellen Beitrag zur Profitabilität".

Tom Tailor, bisher eher auf jüngere Kundschaft bis 40 Jahre fokussiert, hat durch die Übernahme von Bonita nun auch Mode für über-40-Jährige im Programm. Die Erlöse der zugekauften Modefirma mit Sitz in Hamminkeln am Niederrhein wurden erstmals in den Monaten August und September zum Konzernumsatz hinzugerechnet. Aber auch allein hätte Tom Tailor im dritten Quartal ein prozentual zweistelliges Umsatzplus geschafft: In insgesamt 283 eigenen Läden, auf Flächen in größeren Kaufhäusern und vermehrt auch über das Internet setzte der Konzern 133,4 Millionen Euro um, 12,5 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Das um die Sonderbelastungen bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) legte um 12,4 Prozent auf 19,1 Millionen Euro zu.

Für das Gesamtjahr hielt Tom Tailor an der Prognose fest, wonach der Umsatz mit Bonita auf 625 bis 635 (2011 Tom Tailor allein: 412) Millionen Euro und das bereinigte Ebitda auf 70 bis 75 (48,1) Millionen Euro steigen soll. Auch unter dem Strich werde Tom Tailor einen Gewinn erzielen, sagte Finanzchef Axel Rebien. Das durch das Weihnachtsgeschäft traditionell starke vierte Quartal werde den nach neun Monaten ausgewiesenen Verlust von 3,5 Millionen Euro noch ausgleichen. Für das nächste Jahr rechnet Tom Tailor dann dank der Vollkonsolidierung von Bonita mit weiteren Umsatz- und Gewinnsprüngen. Auch die Rendite (bereinigte Ebitda-Marge) werde sich im kommenden Jahr im Vergleich zu den 10 Prozent im dritten Quartal 2012 verbessern, sagte Rebien.

rtr
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Die Gewerkschaft der Lokführer ruft zum Streik aufBrightcove Videos

Nachdem zuletzt die Piloten von "Germanwings" gestreikt haben, legt nun die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer die Arbeit nieder. Der erste Streik solle vor allem den Güterverkehr treffen. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Handball

HSV verliert nach großem Kampf gegen Kiel

Tennis

US Open 2014 – die besten Bilder

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr