26.12.12

Südafrika Nelson Mandela aus dem Krankenhaus entlassen

Nelson Mandela

Foto: dpa

Nelson Mandela Foto: dpa

Der frühere südafrikanische Präsident wird nach seinen Behandlungen wegen einer Lungeninfektion und Gallensteinen nun zu Hause betreut.

Johannesburg. Nach Behandlungen wegen einer Lungeninfektion und Gallensteinen hat der frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela am Mittwoch wieder das Krankenhaus verlassen. Der 94-Jährige werde nun weiter von Ärzten in seinem Haus in Johannesburg betreut, bis er vollständig genesen sei, sagte Sprecher Mac Maharaj.

Mandela war Anfang des Monats ins Krankenhaus gebracht worden und musste erst wegen einer chronischen Lungenentzündung behandelt werden, bevor die Gallensteine entfernt werden konnten.

Widersprüchliche Aussagen von Regierungsvertretern über den Aufenthaltsort des langjährigen Vorkämpfers gegen die Apartheid hatten Sorgen über den tatsächlichen Gesundheitszustand des Friedensnobelpreisträgers geweckt. Seit seiner Erkrankung an Tuberkulose im Jahr 1987 – gegen Ende seiner 27-jährigen Gefangenschaft – hatte Mandela immer wieder Lungenprobleme.