30.11.12

Zweites Konzert in London

Rolling Stones: Jagger witzelt über die hohen Ticketpreise

Für die Londoner Shows, die nach wenigen Minuten ausverkauft waren, mussten Fans von Mick Jagger und Co. tief in die Tasche greifen.

Foto: AFP
Mick Jagger (r.) und Ronnie Wood auf dem Konzert in London
Mick Jagger (r.) und Ronnie Wood auf dem Konzert in London

London. Bei ihrem zweiten Londoner Konzert zum 50. Bandjubiläum haben die Rolling Stones ihre Fans erneut begeistert. Sänger Mick Jagger (69) und Co. wurden bei dem Auftritt laut britischen Medienberichten vom Freitag von anderen Musikgrößen wie Florence Welch und Eric Clapton begleitet.

Jagger witzelte mit dem Publikum über die hohen Ticketpreise. Die Band habe nach ihrem ersten Konzert am Sonntag eine Buße bezahlen müssen, sagte er laut dem "Evening Standard": "Wir haben zu lange gespielt und mussten 100.000 Dollar Buße bezahlen. Das sind etwa 10 Sitze hier." Die Summe, die Jagger in Dollar nannte, entspricht ungefähr 80.000 Euro.

Für die Londoner Shows, die nach wenigen Minuten ausverkauft waren, mussten Fans tief in die Tasche greifen. Die offiziellen Tickets kosteten mehrere hundert Euro. Jagger sagte im "Billboard Magazine": "Man könnte sagen, die Tickets sind zu teuer. Aber es kostet auch viel, die Kurz-Tour auf die Beine zu stellen."

Die Stones verdienen zu ihrem 50. Geburtstag nicht nur mit den Konzerten Geld, sondern auch mit dem neuen Film "Crossfire Hurricane" und der neuen CD "Grrr!". Das Hit-Album hat in Deutschland Gold-Status erreicht, mehr als 100.000 Exemplare der Best-Of wurden bereits verkauft, meldete Universal Music. Die letzte große Stones-Tournee "A Bigger Bang" fand von 2005 bis 2007 statt. Damit verdienten die Stones laut der BBC mehr als 400 Millionen Euro.

Die nächsten Termine der Kurz-Tour "50 & Counting" sind am 8. Dezember im Barclays Center in Brooklyn und am 13. und 15. Dezember im Prudential Center in New Jersey. Ihren ersten Auftritt hatten Jagger und Co. am 12. Juli 1962 im Marquee Club in London, einst Tummelplatz von anderen Musik-Größen wie Eric Clapton, Queen oder Pink Floyd.

Ein Stück der Stones sicherte sich am Donnerstag ein Fan. Er bezahlte 24.700 Euro für einen extravaganten Bühnen-Overall von Jagger aus dem Jahr 1972, den das Londoner Auktionshaus Christie's versteigerte. Bei der Auktion wurden auch andere Musik- und Film-Utensilien angeboten, zum Beispiel ein knappes Kostüm von Jean-Paul Gaultier, das Pop-Diva Madonna bei ihrer "Blond Ambition"-Tour getragen hatte.

(dpa)
Multimedia
Konzert

Rolling Stones heizen in London ein

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareRusslands ZukunftHighway to Hell – Putin wird untergehen
  2. 2. DeutschlandUkraine-KonfliktGauck droht in Polen dem "Aggressor" Putin
  3. 3. AuslandWladimir Putin"Ich könnte in zwei Wochen Kiew einnehmen"
  4. 4. DeutschlandSondersitzungBundestag verweigert Abstimmung über Russland
  5. 5. DeutschlandDschihadistenIS-Terroristen erbeuten in Syrien deutsche Raketen
Top Video Alle Videos

In Kansas City ist erneut ein Mann durch Polizisten getötet worden. Ein Anrufer wies die Polizei auf eine verdächtige Person hin. Die Polizei verfolgte sie, bevor es zu Schüssen kam.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Handball

HSV verliert nach großem Kampf gegen Kiel

Tennis

US Open 2014 – die besten Bilder

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr