21.11.12

Kinderklinik in Berlin

Pfleger soll 14-jährige Patientin vergewaltigt haben

Der Tatverdächtige soll sich an dem Mädchen vorige Woche kurz nach einer OP vergangen haben. Gegen den Mann wird Strafanzeige gestellt.

Foto: dapd

Schwere Vorwürfe gegen einen Krankenpfleger der Berliner Charité: Der Mann soll eine 16-jährige Patientin missbraucht haben

8 Bilder

Berlin. Es ist eine Tat, die fassungslos macht. Ein neuer Skandal erschüttert das bekannte Krankenhaus Charité in Berlin: Ein Krankenpfleger soll in der Kinderklinik eine 14-jährige Patientin vergewaltigt haben. Nach Auswertung der Aussagen von Mitarbeitern und Anhörung des Betroffenen werde die Charité zur endgültigen Klärung der Vorwürfe eine Strafanzeige stellen. Auch personalrechtliche Maßnahmen sind eingeleitet worden. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich bisher zu dem Fall nicht.

Der Tatverdächtige soll das Mädchen bereits vergangene Woche missbraucht haben. Die Berliner Polizei leitete am Mittwoch wegen des Vorwurfes der Vergewaltigung ein Ermittlungsverfahren ein. Das Mädchen habe die Vergewaltigung bemerkt, als es aus einer Narkose aufwachte, wie die "Bild-Zeitung" schreibt. Es vertraute sich daraufhin seinen Eltern an, die umgehend die Klinik informierten, wie es hieß. Der Mitarbeiter der Kinderklinik am Campus Virchow-Klinikum wurde noch in der vergangenen Woche suspendiert, so eine Sprecherin der Klinik.

Es habe einen Verdacht gegen den Mitarbeiter gegeben. Diesem wurde in internen Untersuchungen nachgegangen. Dabei wurde mit dem Betroffenen und Mitarbeitern gesprochen. Personalrechtliche Konsequenzen seien eingeleitet worden, hieß es.

Im Mai dieses Jahres ist ein 29-Jähriger zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt worden, weil er als Kinderkrankenpfleger im Klinikum Berlin-Buch im Jahr 2010 drei Jungen missbrauchte. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sich der Mann an einem Sechsjährigen, einem Achtjährigen und einem Neunjährigen mehrfach verging.

Einen ähnlichen Fall gab es im vergangenen Jahr im rheinland-pfälzischen Zweibrücken, als ein ehemaliger Pfleger wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs einer Patientin verurteilt wurde. Der 29-Jährige verging sich an der Frau, die nach Schlaganfällen halbseitig gelähmt und inkontinent war.

dapd/dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Schweigend und ganz in schwarz gekleidet zogen sie durch Hongkong.Brightcove Videos

Die Einwohner der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong sind nicht nur enttäuscht, sondern wütend. Ihr Protest äußert sich allerdings nicht in Gewalt, sondern mit einem sonderbaren Aufmarsch.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Rettungseinsatz

Schwerer Verkehrsunfall in Othmarschen

ZDF-Serie

Die Schauspieler der neuen Staffel von "Notruf…

Gründerpreis

Preise für Hamburger Unternehmer verliehen

Kreis Stormarn

Großbrand in einem Holzlager in Braak

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr