18.11.12

Berliner Hauptbahnhof

Mann beim Aussteigen aus Fan-Zug niedergestochen

Offenbar war es vor der Tat im Zug zu verbalen Streitigkeiten zwischen Fans der Fußballvereine Hertha BSC und Hansa Rostock gekommen.

Foto: dpa
Der Hauptbahnhof in Berlin (Archivfoto)
Der Hauptbahnhof in Berlin (Archivfoto)

Schwerin/Berlin. Am Berliner Hauptbahnhof ist am Sonnabend ein 30-jähriger Mann beim Aussteigen aus einem mit Fußball-Fans besetzten Zug von einem Unbekannten mit einem Messer niedergestochen worden. Er sei in ein Krankenhaus gebracht worden, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Täter sei flüchtig.

Der Regionalexpress war von Wismar kommend nach Cottbus unterwegs. Die Bundespolizei verfolgt Hinweise, wonach es vor der Tat im Zug zu verbalen Streitigkeiten zwischen Fans der Fußballvereine Hertha BSC und Hansa Rostock gekommen sein soll. Ob der 30-Jährige zuvor mit dem Täter gesprochen hatte, sei jedoch noch unklar, sagte ein Polizeisprecher.

Zuvor war es am Rande der Fußballbegegnung zwischen Hansa Rostock und dem Karlsruher SC auf dem Hauptbahnhof Schwerin zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei gekommen. Nach Angaben der Polizei wurden vier Personen wegen des Verdachts auf Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollzugsbeamte und Beleidigung vorläufig festgenommen.

In die Auseinandersetzungen seien hauptsächlich gewaltbereite Fans von Hansa Rostock und einer Gruppe von Hertha BSC verwickelt gewesen, die wegen einer Fanfreundschaft mit Karlsruhe angereist waren, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Bereits auf der Anreise hatten etwa 80 teilweise vermummte Rostocker Anhänger in Rostock einen Zug mit den aus Berlin angereisten Fans mit Steinen beworfen. Zudem hatten sich auf dem Bahnhof Parchim Anhänger des SC Dynamo Schwerin Schlägereien mit fünf Personen aus Thüringen geliefert.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Eine Bordkamera filmt den dreisten Betrugsversuch Aus aller Welt
Versuchter Betrug
Frau wirft sich extra vor Auto

So viel Dreistigkeit lädt zum Schmunzeln ein: Eine Bordkamera filmt, wie sich eine Frau in China mit Absicht vor ein Fahrzeug wirft. Offenbar wollte sie so Geld von der Versicherung erschleichen.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Bayern München und Co.

2. Spieltag in der Champions League

Tierpark Hagenbeck

Ina Müller tauft Walrossbaby Thor

Unfall

Harburg: Wagen prallt gegen Hauswand

Wiesn

Promis beim Oktoberfest 2014

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr