18.11.12

Bahnhof Rostock

Vermummte Hansa-Anhänger attackieren Hertha-Fans

Zum Drittligaspiel zwischen Hansa Rostock und dem Karlsruher SC waren auch Anhänger von Hertha BSC angereist. Hooligans warfen Steine.

Foto: dpa
Eine Gruppe von  Bundespolizisten (Archivfoto)
Eine Gruppe von Bundespolizisten (Archivfoto)

Berlin/Rostock. Hooligans aus Berlin und Rostock haben nach dem Drittligaspiel zwischen Hansa Rostock und dem Karlsruher SC (0:3) am Sonnabend die Bundespolizei beschäftigt. Zur Begegnung der beiden Clubs waren wegen einer Fan-Freundschaft mit dem KSC auch knapp 180 Anhänger von Hertha BSC mit dem Zug nach Rostock gereist. Etwa 80 vermummte Hansa-Fans bewarfen den Zug der Berliner kurz vor dem Eintreffen im Hauptbahnhof mit Steinen. Es entstand ein Schaden von knapp 2500 Euro, verletzt wurde niemand.

Um Schlimmeres zu verhindern, schickte die Bundespolizei die Hertha-Anhänger daraufhin mit einem Sonderzug zurück nach Schwerin. Bevor der Zug den Rostocker Bahnhof verließ, kam es zwischen zwei Berlinern und einigen Einsatzkräften der Polizei zu kleineren Handgreiflichkeiten.

dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Diese Kurden, die in Düsseldorf demonstrieren, fordern auch die Freilassung des in der Türkei inhaftierten PKK-Chefs Öcalan
Brightcove Videos

Sie fordern Unterstützung für Kobani: In Düsseldorf sind rund 21.000 Menschen gegen die Terrormiliz IS auf die Straße gegangen. Viele kritisieren dabei auch die Zurückhaltung der Türkei. mehr »

Top Bildergalerien mehr

HSV bei der Hertha in Berlin

Landkreis Harburg

Feuerwehr kämpft gegen Schwelbrand

Weltrekord

Google-Manager springt aus Stratosphäre

Kreis Pinneberg

Überfall auf Mitarbeiter eines Asia-Imbisses

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr