15.11.12

Wieder Blackout

Nach Stromausfall in München: auch Frankfurt bleibt dunkel

Knapp eine halbe Stunde lang fielen die Straßenlaternen aus. Ganz Frankfurt am Main war betroffen. System musste neu gestartet werden.

Foto: dpa/Gabriel Huber
Stromausfall in München - Feuerwehr vor Umspannwerk
Feuerwehrkräfte stehen vor einem defektem Umspannwerk in München. Nach einem Stromausfall in weiten Teilen der Stadt ist es zu einem Verkehrschaos gekommen

Frankfurt/Main. In weiten Teilen von Frankfurt am Main ist am Donnerstagabend die Straßenbeleuchtung ausgefallen. Ein Sprecher des Energiekonzerns Mainova teilte mit, dass die Störung von 18 bis 18.27 Uhr andauerte. Als Grund nannte er, dass das übliche, die Lampen steuernde Signal ausgeblieben sei.

Dieses komme derzeit von einem Dienstleister aus München, wo es am Morgen einen größeren Stromausfall gegeben hatte. Ob die Störung in Frankfurt damit zusammenhing, blieb am Abend unklar.

Mainova-Sprecher Thomas Breuer sagte, nach dem Ausbleiben des Signals sei die Straßenbeleuchtung vielfach von einem Ersatzsystem doch noch ausgelöst worden. Dann habe es aber ein vielfaches Aus-Signal gegeben.

Der Stromversorger habe sich daraufhin entschlossen, das ganze System herunterzufahren und von Hand neu zu starten. Dadurch sei für einige Minuten die Straßenbeleuchtung in ganz Frankfurt aus gewesen. Nach dem Neustart lief alles wieder normal.

Große Stromausfälle in aller Welt

Weltweit gab es in den vergangenen Jahren eine Reihe gewaltiger "Blackouts". Anbei eine Übersicht:

30. Juli 2012: In Indiens Norden bricht das Stromnetz zusammen, 370 Millionen Menschen sind stundenlang ohne Elektrizität.

1. Juli 2012: Schwere Sommerstürme legen in Teilen des Ostens der USA die Energieversorgung lahm. Rund drei Millionen Menschen sind zeitweise ohne Strom.

10. November 2009: Stürme an der Grenze zwischen Brasilien und Paraguay führen dazu, dass 60 Millionen Menschen in Brasilien zwei bis drei Stunden einen Blackout erleben.

In Paraguay ist sogar das ganze Land mit sieben Millionen Bürgern von der Stromversorgung abgeschnitten.

Januar bis Februar 2008: Durch Winterstürme stehen vier Millionen Menschen um die chinesische Stadt Xhenzhou fast zwei Wochen ohne Strom dar. Bei den Reparaturen sterben elf Techniker.

4. November 2006: Als in Deutschland ein Hochspannungskabel über einem Fluss abgeschaltet wird, um ein Kreuzfahrtschiff passieren zu lassen, geht für zehn Millionen Menschen in Europa das Licht aus.

18. August 2005: Netzschwankungen führen in Indonesien zur Abschaltung von Kraftwerken, fast 100 Millionen Menschen müssen - teils mehr als fünf Stunden – auf Strom verzichten.

12. Juli 2004: Nur wenige Wochen vor den Olympischen Spielen erleben mindestens sieben Millionen Menschen in Griechenland einen Stromausfall. Grund sollen zu viele Klimaanlagen gewesen sein.

28. September 2003: Ein Kurzschluss in der Schweiz betrifft auch fast ganz Italien. Bis zu 18 Stunden fehlt rund 55 Millionen Menschen der Strom.

14. August 2003: Beim bislang schwersten Stromausfall in den USA führt eine Kettenreaktion dazu, dass 50 Millionen Menschen in acht US-Staaten und in Kanada bis zu einem Tag keine Elektrizität haben.

11. März 1999: Ein Blitz trifft ein Umspannwerk im Brasilien. 97 Millionen Menschen sind fünf Stunden lang ohne Strom.

13. März 1989: Ein magnetischer Sturm über der kanadischen Provinz Quebec führt zur Überlastung des Stromnetzes, rund sechs Millionen Menschen erleben einen neunstündigen Blackout.

13. Juli 1977: In New York fällt durch Blitzschlag für etwa acht Millionen Menschen der Strom aus, die Reparaturen dauern länger als einen Tag, es kommt zu Plünderungen.

9. November 1965: Die USA zweifeln an ihrer Energieversorgung, als beim sogenannten Großen Blackout ein defektes Relais 25 Millionen Menschen in New York und im Nordosten für etwa 14 Stunden von der Stromversorgung abschneidet.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareFalsche FreundeKampf gegen den IS – aber ohne Assad und Iran
  2. 2. AuslandTerrorgruppeKhorasan. "Größere Gefahr als der Islamische Staat"
  3. 3. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Die Ukraine hat kaum noch Panzer ++
  4. 4. AuslandUkraine-Politik"Weg mit Putin!" – Russen protestieren gegen Krieg
  5. 5. DeutschlandHubschrauberflotteRisse am Heck – Teile der Bundesmarine lahmgelegt
Top Video Alle Videos
Blood Bucket Challenge Aus aller Welt

Junge Europäer schütten sich neuerdings eine Flüssigkeit, die wie Blut aussieht, über den Kopf. Angelehnt an den Erfolg der "Ice Bucket Challenge", protestieren sie so gegen die Krise in der Ukraine.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Schafe

Deutschlands bester Schäfer kommt aus dem Norden

Wolfsburg

EM im Badewannenrennen

Bundesliga

HSV erkämpft 0:0 gegen Bayern

Altenwerder

Güterwaggons im Hafen entgleist

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr