Hochzeit in Schweden

"Dancing Queen" Victoria? - Spekulationen um Abba-Auftritt

Foto: picture-alliance / dpa / picture-alliance / dpa/PRESSENS_BILD

In Schweden verdichten sich Gerüchte, die Kultband Abba wolle anlässlich der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria noch einmal auftreten.

Stockholm. Im Vorfeld der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria in Schweden wird nicht nur über das Hochzeitskleid gerätselt - auch ein möglicher einmaliger Auftritt der Kultband Abba sorgt für Spannung. Ausgelöst wurde die Aufregung durch eine Aussage von Benny Andersson vor knapp drei Monaten: "Klar, warum eigentlich nicht?", antwortete das ehemalige Bandmitglied auf die Frage, ob er sich vorstellen könnte, dass das schwedische Erfolgsquartett noch ein einziges Mal vor einem ausgewählten Publikum spiele. Schnell war das Gerücht geboren, dass Abba 28 Jahre nach der Trennung möglicherweise bei der Hochzeit von Victoria und Daniel noch einmal zusammen auftritt.

Andersson ruderte angesichts der Spekulationen zwar sofort zurück und bezeichnete seine Aussagen als Scherz. Trotzdem gehen die Gerüchte weiter, befeuert unter anderem durch einen Zeitungsbericht, wonach Andersson für Victoria und Daniel ein eigenes Hochzeit-Lied komponiert haben soll. Und auch historische Gründe gibt es: Abba trat am Vorabend der Hochzeit von Victorias Eltern Carl XVI. Gustaf und Silvia auf. In Wallekostümen schmetterten sie vor allem der gebürtigen Deutschen Silvia ein "Dancing Queen" entgegen. Und da Victoria auf den Tag genau 34 Jahre nach ihren Eltern heiratet, könnte laut den Hoffnungen der Fans ja vielleicht auch Abba wieder am Vorabend der Hochzeit auftreten - und aus Victoria eine "Dancing Queen" machen.