31.01.13

FC St. Pauli

Weiter Bangen um Ginczek und Boll - Gyau meldet sich zurück

Trainer Michael Frontzeck plagen vor der Partie gegen Cottbus Personalsorgen. Die Einsätze des Top-Torjägers und des Kapitäns sind fraglich.

Foto: WITTERS/Witters Sport-Presse-Fotos
Fussball
Daniel Ginczek verletzte sich im Testspiel gegen Austria Wien in Belek am Oberschenkel

Hamburg. Vor dem Zweitliga-Jahresauftakt gegen Energie Cottbus am Sonntag (13.30 Uhr/im Liveticker auf abendblatt.de) bangt der FC St. Pauli weiter um den Einsatz von Top-Torjäger Daniel Ginczek und Kapitän Fabian Boll. Beide absolvierten auch am Donnerstagmorgen lediglich ein individuelles Trainingsprogramm und konnten nicht mit der Mannschaft auf dem Platz stehen.

Die beiden Schlüsselspieler der Hamburger klagen über Oberschenkelprobleme, ihr Einsatz am Sonntag am Millerntor ist offen. "Wenn die Schmerzen auszuhalten sind, werde ich auch auf dem Platz stehen", kündigte Ginczek bereits am Dienstag an.

Gute Nachrichten gab es indes von den Mittelfeldspielern Kevin Schindler und Joseph-Claude Gyau. Schindler stand am Donnerstag nach überwundenen Sprunggelenksproblemen wieder auf dem Feld. Gyau, der mit einer Schwellung am Knie pausieren musste, meldete sich ebenfalls wieder fit und soll in den kommenden Tagen wieder an die Mannschaft herangeführt werden.

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

Kate, William und George besuchen Australien

Rotherbaum

Gas-Alarm am Mittelweg

Billstedt

MEK-Einsatz in Mümmelmannsberg

Champions League

Überlegene Bayern verlieren bei Real Madrid

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr