04.01.13

HSV

Kacars Wechsel nach Hannover endgültig geplatzt

HSV-Sportchef Frank Arnesen bestätigt die gescheiterten Verhandlungen. Angeblich sollen Abfindungsforderungen Kacars der Grund sein.

Foto: WITTERS/Witters Sport-Presse-Fotos
Fussball
Gojko Kacar wird künftig nicht für Hannover 96 auflaufen

Hamburg. Der Wechsel von Mittelfeldspieler Gojko Kacar zu Hannover 96 ist geplatzt. Das bestätigte HSV-Sportchef Frank Arnesen im Trainingslager in Abu Dhabi. "Kacar bleibt bei uns. Es ist schade für ihn, für uns und für 96, aber jetzt haben wir einen Monat Zeit, einen neuen Verein für ihn zu finden", sagte Arnesen nach einem Telefonat mit Hannovers Sportdirektor Jörg Schmadtke.

Angeblich sollen Abfindungsforderungen durch Onkel Milan Kacar an den HSV den Deal zum Platzen gebracht haben. Kacar wird dennoch nicht ins Trainingslager des HSV nachreisen, sondern individuell in der Hansestadt trainieren. Nach Rückkehr des HSV-Teams soll er zwar wieder bei den Profis mittrainieren, dennoch bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar verkauft werden.

Der 25 Jahre alte Serbe war im Sommer 2010 aus Berlin zum HSV gewechselt.

(ks/HA)
Multimedia
Bundesliga-Dino

HSV im Trainingslager in Abu Dhabi

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

U23-Coach Joe Zinnbauer und Norderstedt-Coach Thomas Seeliger diskutieren das Pokalspiel des HSV in Cottbus mit Dieter Matz und Marcus Scholz.mehr »

Top Bildergalerien mehr
"Richter Gnadenlos"

Hamburgs Ex-Innensenator Ronald Schill

Innenverteidiger

Das ist HSV-Wunschspieler Cléber

Insel-Geschichte

Reederei-Familie Rickmers auf Helgoland

DFB-Pokal

HSV siegt in Cottbus nach Elferschießen

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr