15.01.13

Mittwoch, 16. Januar

Fußball-Ticker: Arsenal und United erreichen vierte Runde

Das Fußball-Geschehen des Tages: Heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Foto: Getty Images
Arsenal v Swansea City - FA Cup Third Round Replay
Gute Laune: Die Arsenal-Stars Theo Walcott, Wojciech Szczesny und Per Mertesacker (v.l.)

+++ Arsenal und ManUnited in der vierten Runde des FA-Cups +++

22.55 Uhr: Der FC Arsenal und Manchester United sind im Nachsitzen in die vierte Runde des englischen Fußball-Pokals eingezogen. Ohne Lukas Podolski feierte Arsenal im Wiederholungsspiel gegen den Premier-League-Konkurrenten Swansea City einen 1:0 (0:0)-Arbeitssieg im Emirates Stadium. Ebenfalls zu einem glanzlosen 1:0 (1:0) kam ManUnited gegen West Ham United – dabei erzielte Wayne Rooney bei seinem Comeback nach der Knieverletzung gleich das Tor des Abends (9. Minute). Allerdings verschoss der englische Stürmerstar auch einen Handelfmeter (78.) für den elffachen FA-Cup-Sieger. Den späten Siegtreffer für die Gunners bejubelte der englische Jung-Nationalspieler Jack Wilshere in der 86. Minute.

+++ Fürther Mikkelsen wechselt nach Trondheim +++

19.58 Uhr: Offensivspieler Tobias Mikkelsen wird Bundesligist SpVgg Greuther Fürth in Richtung Norwegen verlassen. Der 26 Jahre alte dänische Nationalspieler, der vor der Saison für rund 500.000 Euro zu den Franken gekommen war, unterschreibt einen Vier-Jahres-Vertrag beim norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim. Dies gaben die Fürther am Mittwochabend bekannt. Mikkelsen, der bei der EM 2012 in allen drei Vorrundenspielen der Dänen eingewechselt worden war, war im vergangenen Sommer mit großen Hoffnungen nach Fürth gekommen. Dort konnte er, auch wegen immer wieder auftretender muskulärer Probleme, nie Fuß fassen. Er kam nur sechsmal in der Bundesliga zum Einsatz und spielte nicht ein einziges Mal von Beginn an.

+++ Amedick nach Burn-Out vor Rückkehr +++

17.08 Uhr: Profi Martin Amedick hat sein Burn-Out-Syndrom überwunden und steht bei seinem Verein Eintracht Frankfurt kurz vor der Rückkehr. Nach Angaben des Bundesliga-Clubs absolvierte der 30 Jahre alte Verteidiger heute einen medizinischen Test, von dessen Ergebnis abhängt, wann er wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Amedick hatte sich im vergangenen Juli wegen eines "temporären Erschöpfungssyndroms" in fachärztliche Behandlung begeben. Die Eintracht stellte ihn daraufhin auf unbestimmte Zeit vom Training frei.

+++ 20.000 Euro Geldstrafe für Dortmund +++

15.43 Uhr: Der deutsche Meister Borussia Dortmund muss wegen des Fehlverhaltens einiger Fans eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes. Die BVB-Anhänger hatten am 20. Oktober in der Nachspielzeit des Bundesliga-Derbys gegen den Rivalen Schalke 04 mehrere Feuerzeuge in den Strafraum geworfen und den Schalker Torwart Lars Unnerstall mit einer 20-Cent-Münze am Rücken getroffen. Auch eine Szene aus dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am 8. Dezember floss in das Urteil des Einzelrichterverfahrens ein. Seinerzeit warfen Dortmunder Fans gelbe Papierschlangen in die Luft, von denen mehrere auf dem Tornetz landeten. Um diese wieder zu beseitigen, musste die Partie für eine Minute unterbrochen werden.

+++ Pektürk verlässt Greuther Fürth +++

14.42 Uhr: Mittelfeldprofi Tayfun Pektürk verlässt Greuther Fürth und wechselt zum türkischen Erstligisten Istanbul BB. Der 24-Jährige war zuletzt von Trainer Mike Büskens bereits aussortiert worden und hatte sich vorzeitig aus dem Trainingslager in Belek verabschiedet. In der Hinrunde war er nur zu drei Einsätzen im Oberhaus gekommen. Über die Ablösemodalitäten sei zwischen den beiden Clubs Stillschweigen vereinbart, teilten die Franken am Mittwoch mit.

+++ Ribery wieder fit +++

12.42 Uhr: Bayern Münchens Superstar Franck Ribery hat seine Erkältung überwunden und heute wieder ohne Probleme am Mannschaftstraining des deutschen Rekordmeisters teilnehmen können. Der 29 Jahre alte Franzose steht Trainer Jupp Heynckes damit am Sonnabend (15.30 Uhr) beim Rückrunden-Auftakt gegen Greuther Fürth zur Verfügung. Ribery hatte am Dienstag beim Training gefehlt. Heynckes muss in der Partie gegen den Tabellenletzten nur auf den Langzeitverletzten Holger Badstuber (Kreuzbandriss) verzichten. Ansonsten hat der 67-Jährige die Qual der Wahl.

+++ Fenin wechselt zu Slavia Prag +++

12.12 Uhr: Martin Fenin wechselt von Energie Cottbus zu Slavia Prag in die tschechische Gambrinus-Liga. Der Lausitzer Zweitligist erteilte dem tschechischen Stürmer heute die Freigabe für einen Wechsel in seine Heimat und löste seinen Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen auf. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

+++ Stuttgart will Kolumbien-Stürmer Riascos +++

11.59 Uhr: Der VfB Stuttgart will den kolumbianischen Stürmer Duvier Riascos verpflichten. Sportdirektor Fredi Bobic bestätigte gegenüber Medien das Interesse an dem 26-Jährigen vom mexikanischen Meister Club Tijuana. "Ein interessanter Spieler, weil er offensiv ein ganz anderer Typ ist, als wir sie bislang haben", sagte Bobic der "Bild"-Zeitung. "Es könnte funktionieren, ich hoffe, dass die nächsten ein, zwei Tage Aufschluss geben." Weil Riascos in Tijuana einen bis 2016 laufenden Vertrag hat, will ihn der VfB zunächst ausleihen. Als weiterer Kandidat gilt der israelische Angreifer Tomer Hemed von RCD Mallorca. Der Vertrag des 25-Jährigen beim abstiegsbedrohten spanischen Erstligisten läuft noch bis 2014. Im Rennen soll auch noch Ishak Belfodil (21) vom FC Parma aus der italienischen Serie A sein.

+++ Wszolek wird in Hannover zur Lachnummer +++

11.20 Uhr: Der Wechsel des polnischen Nationalspielers Pawel Wszolek zum Bundesligisten Hannover 96 ist offenbar geplatzt. Der Mittelfeldspieler des polnischen Erstligisten Polonia Warschau ist zum zweiten Mal nicht zum Medizincheck erschienen und will nun doch nicht mehr an die Leine wechseln. "Das Verhalten des Spielers ist nicht akzeptabel. Wir werden den Vorgang einem Anwalt übergeben und rechtliche Schritte überprüfen", sagte Sportdirektor Jörg Schmadtke. Bereits den ersten Termin zum Medizincheck ließ der 20-jährige Wszolek in der vergangenen Woche verstreichen, daraufhin reiste Schmadtke nach Polen und kam mit einem unterschriebenen Vertrag zurück. Anfang dieser Woche konnte der Bundesligist jedoch keinen Kontakt mehr zu Wszolek herstellen, stattdessen äußerte er sich in der polnischen Presse und sagte, dass er es sich anders überlegt habe. Hannover rechnet nun nicht mehr mit einem Erscheinen des Polen.

+++ Klose fällt wegen Muskelproblemen bei Lazio Rom für ein Spiel aus +++

11.15 Uhr: Miroslav Klose wird dem italienischen Erstligisten Lazio Rom am kommenden Wochenende im Ligaspiel in Palermo fehlen. Der 34-Jährige leidet nach Angaben der "Gazzetta dello Sport" an leichten Muskelproblemen im linken Oberschenkel. Am Montag hat er deshalb nicht trainiert. Im Pokal-Halbfinalhinspiel gegen Meister und Serie A-Spitzenreiter Juventus Turin soll der deutsche Nationalstürmer dem Tabellenzweiten am kommenden Dienstag wieder zur Verfügung stehen. Mit zehn Treffern in der Serie A ist Klose bislang Lazios erfolgreichster Torjäger in dieser Saison.

+++ AC Mailand will Beckham zurückholen +++

10.48 Uhr: Der AC Mailand will angeblich den englischen Fußballstar David Beckham zurückholen. Wie die "Gazzetta dello Sport" heute berichtet, habe der Serie A-Club bereits Verhandlungen mit dem 37-Jährigen begonnen. Beckham hatte bereits in den Jahren 2009 und 2010 kurze Gastspiele bei Milan gegeben, während die amerikanische Liga pausierte. Der Mittelfeldspieler stand zuletzt seit 2007 bei Los Angeles Galaxy unter Vertrag. Mit dem kalifornischen Club gewann er in den vergangenen beiden Jahren den Titel in der Major League Soccer. Obwohl Beckham noch bis Ende 2013 an Galaxy gebunden war, gab er im November seinen Abschie d aus LA für Ende 2012 bekannt.

+++ Brasilien und England eröffnen das Maracana +++

10.15 Uhr: Das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro wird nach abgeschlossener Generalüberholung am 2. Juni mit dem Fußballklassiker Brasilien gegen England wiedereröffnet. Der WM-Gastgeber von 2014 nutzt die Partie als Vorbereitung auf den Confederations Cup (15. bis 30. Juni). "Das wird ein großartiges Spiel", sagte Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari. England war letztmals 1984 im Land des Rekordweltmeisters zu Gast. Damals siegten die Engländer gegen Brasilien mit 2:0. Das Maracana-Stadion wird anlässlich der WM 2014 derzeit für rund 330 Millionen Euro renoviert. Dort findet am 13. Juli 2014 auch das Finale statt.

(sid, dpa)
Multimedia
Von 1964 bis heute

Alle Meister der Bundesliga

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Hakan Calhanoglu feiert einen TrefferBrightcove Videos

Wiedersehen mit dem Ex-Klub: Hakan Calahanoglu tritt mit Bayer 04 Leverkusen beim HSV an. Kein leichtes Spiel für den 20-Jährigen: Im Sommer wechselte er im Streit von Hamburg nach Leverkusen. mehr »

Top Bildergalerien mehr

Halloween-Party in Hamburg läuft aus dem Ruder

Siegesserie der Freezers hält an

Mehr!

Theater am Hamburger Großmarkt feiert Richtfest

Handelskammer

"Cheese and bread" bei der Morgensprache

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr