Eishockey Freezers vier Wochen ohne Kapitän Schubert

Foto: Witters Sport-Presse-Fotos

Tiefe Schnittwunde, Teilriss der Strecksehne am Fußrücken und eine durchtrennte Ader. Westcott mit Innenbandverletzung - Einsatz fraglich.

Hamburg. Die Hamburg Freezers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) müssen vier Wochen auf Kapitän und Verteidiger Christoph Schubert verzichten. Der 315-malige NHL-Spieler hat sich beim Heimspiel gegen die Nürnberg Ice Tigers (4:2) eine tiefe Schnittwunde, einen Teilriss der Strecksehne am Fußrücken sowie eine durchtrennte Ader zugezogen.

Dies ergab eine eingehende Untersuchung am Montag. "Christophs Ausfall tut uns extrem weh", sagte Sportdirektor Stephane Richer.

Duvie Westcott zog sich derweil bei der 0:2-Niederlage in Berlin am Sonntag eine Innenbandverletzung zu. Sein Einsatz bei den kommenden Partien ist fraglich.