23.11.12

Formel 1

Vettels Titeljagd läuft auch in Brasilien nach Plan

Im freien Training vor Alonso. Zweiter Platz hinter Hamilton. Schumacher wird im Mercedes Siebter.

Von Andreas Reiners und Karin Sturm
Foto: dpa
Sebastian Vettel und Fernando Alonso
Beim letzten Formel-1-Rennen in Sao Paulo enscheidet sich, ob Sebastian Vettel (l.) oder Fernando Alonso Weltmeister wird

Sao Paulo. Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist auch in Brasilien in der richtigen Spur: Der Red-Bull-Pilot entschied beim Saisonfinale das erste Duell mit Fernando Alonso im freien Training am Freitag für sich. In Sao Paulo fuhr der WM-Führende zwar nicht die Bestzeit, landete aber sowohl in der ersten als auch in der zweiten Session hinter McLaren-Pilot Lewis Hamilton auf dem zweiten Platz. Sein Titelkonkurrent Fernando Alonso wurde im Ferrari Fünfter.

"Es war heute sehr schwierig, die Temperaturen waren sehr hoch. Wichtig war, dass wir das Auto etwas verbessern konnten. Wir können uns aber noch sehr steigern, denn vom Gefühl her geht noch etwas", sagte Vettel nach dem Training. Vettel wirkte allerdings schon mal zufriedener. Das Auto sei sehr rutschig und sehr nervös, aber so gehe es mehr oder weniger allen. "Wir müssen schauen, dass wir damit besser klar kommen als alle anderen", forderte er.

Vettel hat vor dem letzten Rennen am Sonntag (17.00 Uhr MEZ) alle Trümpfe in der Hand. Mit 13 Punkten Vorsprung vor dem Spanier geht der zweimalige Champion in die letzten 71 Runden der Saison. Ein vierter Platz würde dem 25-Jährige reichen, um seinen dritten WM-Titel in Folge einzufahren. Dann wäre es auch egal, was sein Rivale Alonso macht.

Der ist sich bewusst, dass ein Sieg alleine für ihn nicht reichen würde. "Wir geben unser Bestes. Sollten wir gewinnen, sind wir sehr glücklich, aber wir wissen auch, dass wir schon eine merkwürdige Konstellation brauchen", sagte Alonso und bemühte zwei Tage vor dem Showdown mal wieder eine Samurai-Weisheit. "Wir können nicht umkehren. Wir kämpfen lieber, als dass wir die Ehre verlieren, weil wir es nicht getan haben", twitterte er.

Zweitbester Deutscher war am letzten Rennwochenende seiner Karriere Rekordweltmeister Michael Schumacher. Der 43-Jährige, der nach dem Brasilien-Grand-Prix seine Laufbahn beendet, wurde im Mercedes Siebter. In Sao Paulo sagt Schumacher in seinem 308. und endgültig letzten Rennen mit einem Spruch auf seinem Helm Danke. "Life is about passions – Thank you for sharing mine" – (Im Leben geht es um Leidenschaften – Danke, dass ihr meine geteilt habt) wird neben dem Bild eines chinesischen Drachen Schumachers roten Helm zieren.

Schumachers Teamkollege Nico Rosberg wurde Achter, Nico Hülkenberg fuhr im Force India auf den zwölften Rang. Hülkenbergs neuer Arbeitgeber Sauber präsentierte am Freitag vor dem ersten Training den zweiten Fahrer für das Jahr 2013. Demnach wird der Mexikaner Esteban Gutierrez neuer Teamkollege von Hülkenberg.

Gutierrez ersetzt den bisherigen Stammpiloten Kamui Kobayashi aus Japan. "Ich freue mich darauf, in einem Team mit einem so erfahrenen Piloten wie Nico Hülkenberg zu sein. Er wird mir eine gute Orientierung sein", sagte der 21-jährige Gutierrez, der in den vergangenen drei Jahren bereits als Testfahrer für Sauber im Einsatz war.

Multimedia
Formel 1

Die Karriere des Sebastian Vettel

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftPleiteArgentinien zockt sich in den Staatsbankrott
  2. 2. KommentareStaatspleiteSo ging das einst reiche Argentinien vor die Hunde
  3. 3. WirtschaftGaslieferungsstoppRussland kann länger durchhalten als der Westen
  4. 4. WirtschaftGehaltssteigerungWas erlaubt sich die Bundesbank eigentlich?
  5. 5. Panorama"Anne Will""Die IRA hat nie Raketen auf London geschossen"
Top Video Alle Videos
Prozessauftakt gegen Formel-1-Boss Bernie EcclestoneBrightcove Videos

In München hat der Prozess gegen Bernie Ecclestone begonnen: Dem Formel-1-Boss wird Bestechung und Anstiftung zur Untreue vorgeworfen. Es droht eine lange Haftstrafe. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Testspiel

HSV gewinnt gegen Sturm Graz

Baugrube

Verletzte bei Einsturz in Winterhude

Kanzlerin in Bayreuth

Angela Merkel bei den Wagner-Festspielen

Eastbourne

Seebrücke in England geht in Flammen auf

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr