12.11.12

Michael Schumacher Niemals geht man so ganz: "Schumi" verschiebt PS-Rente

Germany Race of Champions

Foto: dapd

Germany Race of Champions Foto: dapd

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister will auch im nächsten Jahr mit Vettel das "Race of Champions" gewinnen. "Es macht zu viel Spaß."

Berlin. Michael Schumacher will sich doch noch nicht völlig in die PS-Rente verabschieden. Der Formel-1-Rekordweltmeister kündigte am Montag an, auch im kommenden Jahr beim traditionellen Saisonabschluss "Race of Champions" starten zu wollen. "Ich hätte schon am Ende dieses Jahres damit aufhören können, aber ich will nicht. Es macht zu viel Spaß", sagte der 43-Jährige. Schumacher beendet seine Formel-1-Karriere endgültig in knapp zwei Wochen beim Großen Preis von Brasilien. Danach fährt er jedoch noch an der Seite von Sebastian Vettel beim "Race of Champions" in Bangkok.

Bei der Veranstaltung vom 14. bis 16. Dezember geht das Duo erneut als Titelverteidiger in der Nationenwertung ins Rennen. "Ich freue mich sehr darauf, mit meinem alten Kumpel Seb um eine weitere Wiederholung unseres Titels zu fahren", versicherte der siebenmalige Weltmeister Schumacher.

Auch Vettel hat sich auf weitere gemeinsame Starts mit dem Altmeister eingestellt. "Ich denke, er wird mir die Treue halten. Wir müssen mindestens sieben (Titel) holen, das ist seine Glückszahl", sagte der Red-Bull-Pilot in dem Podcast der Veranstalter. Bislang haben Schumacher und Vettel fünfmal die Nationenwertung für sich entschieden.

Erst am Wochenende hatte der Kerpener Schumacher beim Sportpresseball in Frankfurt die Auszeichnung "Legende des Sports" entgegengenommen.