06.02.13

Länderspiel im Liveticker

Traumpass von Özil auf Khedira, 2:1 für Deutschland

25 Jahre liegt der letzte Sieg des deutschen Nationalteams gegen Frankreich zurück. Das soll sich heute ändern. Hier geht's zum Liveticker.

Von Tobias Schmidt
Foto: Bongarts/Getty Images

René Adler (r.) feierte ein gelungenes Comeback im Tor der deutschen Nationalmannschaft

12 Bilder

90. Minute: Schlusspfiff in Paris. Deutschland gewinnt nach 25 Jahren wieder gegen Frankreich!

90. Minute: Kroos verzieht aus 16 Metern über das Tor.

89. Minute: Benzema trifft zum 2:2, doch der Franzose stand im Abseits.

87. Minute: Menez kommt für den Torschützen zum 1:0, Valbuena, ins Spiel.

80. Minute: Giroud kommt bei Frankreich für Sissoko.

74. Minute: Tor für Deutschland! Das 2:1! Özil bedient seinen Real-Kollegen Khedira mit einem Zauber-Pass in die Gasse und der schiebt den Ball an Lloris vorbei ins Tor.

71. Minute: Ribery, der ein gutes Spiel macht, prüft Adler, doch der HSV-Schlussmann hat wenig Schwierigkeiten.

70. Minute: Deutschland kommt mal wieder zu einer Chance, doch Müllers Schuss aus 18 Metern ist zu harmlos.

68. Minute: Schürrle kommt für Podolski in die Partie.

68. Minute: Benzema legt in die Mitte, Ribery wird entscheidend von Bayern-Kollege Lahm gestört und kann den Ball nicht im Tor unterbringen. Frankreich ist dem 2:1 derzeit näher.

64. Minute: Torschütze Valbuena hat das 2:1 auf dem Fuß, doch der Franzose verzieht aus 16 Metern knapp über das Tor.

60. Minute: Benzema verzieht aus 16 Metern. Der Ball geht weit über das Tor.

57. Minute: Wechsel bei Deutschland: Kroos kommt für seinen Bayern-Kollegen Gomez.

54. Minute: Das Tor von Müller hat das deutsche Team beflügelt. Die Gäste drängen auf die Führung.

51. Minute: Tor für Deutschland1 Das 1:1! Gündogan erkämpft den Ball und bedient Müller. Der Bayern-Profi vollendet von halbrechts aus zehn Metern.

46. Minute: Weiter geht's!

45. Minute: Halbzeit!

44. Minute: Tor für Frankreich! Das 1:0! Benzema trifft nach einem Freistoß aus gut 25 Metern die Latte. Valbuena schaltet schnell und köpft aus fünf Metern ein. Adler war machtlos.

40. Minute: Es geht hin und her, doch oft fehlt der letzte Pass oder ein vernünftiger Abschluss.

34. Minute: Die Zuschauer in Paris sehen ein attraktives Spiel. Beide Teams versuchen Torgefahr auszustrahlen und das Spiel in die Hand zu nehmen.

29. Minute: Frankreich wird immer stärker und fordert die deutsche Abwehr im Minutentakt.

27. Minute: Valbuena versucht es aus 18 Metern, doch der Ball geht drüber. Sekunden später scheitert Benzema freistehend vor Adler, der die Kugel parieren kann. Gute Tat des HSV-Keepers.

25. Minute: Gutes Spiel der Deutschen bis zu diesem Zeitpunkt. Das Team von Bundestrainer Löw versucht schnell und direkt nach vorne zu spielen und Chancen herauszuspielen.

21. Minute: Mertesacker köpft den Ball nach einer Ecke gegen die Latte. Lloris hatte die Finger noch dazwischen gehabt.

19. Minute: Gomez versucht es aus 18 Metern, doch der Bayern-Stürmer trifft den Ball nicht voll. Die Kugel geht am rechten Pfosten vorbei.

17. Minute: Konter Deutschland über Müller, der in Richtung Lloris marschiert und kurz vor dem 16ner rechts auf Özil legt, der den Ball über das Tor schlenzt.

15. Minute: Eckball Frankreich, doch Mertesacker köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

13. Minute: Podolski marschiert die linke Außenbahn runter und flankt in die Mitte, Lloris fängt die Kugel ab.

12. Minute: Nach schwungvollem Beginn sind die Räume jetzt enger, beide Mannschaften haben Probleme ihr Spiel aufzuziehen.

6. Minute: Müller spielt vor dem Strafraum auf Özil, der den Ball perfekt mitnimmt, doch Lloris schnappt dem Deutschen vor dem Schussversuch den Ball weg.

4. Minute: Khedira versucht es mal aus der Distanz, Müller fälscht den Schuss noch gefährlich ab, doch der Ball geht am linken Pfosten vorbei.

3. Minute: Deutschland nimmt direkt das Heft in die Hand und spielt nach vorne.

1. Minute: Anpfiff!

Vor dem Spiel: Die deutschen U 21-Junioren haben zu Beginn des EM-Jahres einen Fehlstart hingelegt und mussten erstmals seit fast zwei Jahren wieder eine Niederlage hinnehmen. Die zuvor in 14 Spielen unbesiegte DFB-Auswahl von Trainer Rainer Adrion unterlag im ersten Testspiel des Jahres in Andria Gastgeber Italien mit 0:1 (0:0). Vor 4000 Zuschauern im Stadion Degli Ulivi erzielte Fabio Borini (59. Minute) den Treffer für die Gastgeber. Im letzten Test vor der vom 5. bis 18. Juni stattfindenden EM tritt die DFB-Elf am 24. März bei EM-Gastgeber Israel an. Vorrundengegner des deutschen Teams sind die Niederlande, Spanien und Russland.

Vor dem Spiel: Bundestrainer Joachim Löw erwartet im Länderspiel in Frankreich trotz der vielen Absagen einen couragierten Auftritt zum Jahresauftakt. "Wir müssen in so einem Spiel eine Topleistung abrufen, wenn wir den Franzosen auf Augenhöhe begegnen wollen", sagte Löw. Holger Badstuber, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose, Marco Reus, Mario Götze und Marcel Schmelzer stehen dem Freiburger im 25. Duell gegen die Franzosen definitiv nicht zur Verfügung.

Lukas Podolski steht erstmals seit dem verlorenen EM-Halbfinale gegen Italien (1:2) am 28. Juni 2012 wieder in der Startformation. Löw gab ihm den Vorzug vor dem Leverkusener Andre Schürrle. Als linken Außenverteidiger nominierte Löw im ausverkauften Stade de France den Schalker Benedikt Höwedes. Kapitän Philipp Lahm bleibt auf der angestammten rechten Seite. Im Tor kam wie von Löw angekündigt HSV-Torwart René Adler zu seinem elften Länderspiel, dem ersten seit 812 Tagen. Als Innenverteidiger beginnen der Dortmunder Mats Hummels und Podolskis Londoner Klubkollege Per Mertesacker. Im defensiven Mittelfeld nimmt nach der Absage von Schweinsteiger der Dortmunder Ilkay Gündogan den Platz neben Sami Khedira ein. Davor beginnen neben Podolski zentral Mesut Özil und rechts Thomas Müller. Als Sturmspitze kommt der in München zuletzt zum Bankdrücker degradierte Mario Gomez wie Podolski zu seinem ersten Länderspiel-Einsatz seit dem Italien-Spiel, Miroslav Klose fehlt verletzt.

"Ich sehe das Spiel als einen Härtetest", betonte Löw, "weil die Franzosen zu ihrer alten Stärke gefunden haben." Nach der Absagewelle habe er mit allen betroffenen Spielern telefoniert, berichtete er. "Manchmal ist es für einen Trainer ein bisschen ärgerlich", räumte der Bundestrainer ein, sagte aber deutlich: "Es ist kein Rückschlag. Diese Problematik gibt es schon, so lange es Länderspiele gibt."

Der letzte Sieg gegen die Franzosen liegt schon mehr als 25 Jahre zurück: Am 12. August 1987 gelang in Berlin ein 2:1 durch zwei Tore von Rudi Völler. Seitdem gab es fünf Niederlagen und ein Remis. Der letzte Sieg in Frankreich gelang 1935 (3:1 in Paris).

Die Aufstellungen

Frankreich: Lloris (Tottenham Hotspur/26/44) – Sagna (FC Arsenal/29/33), Koscielny (FC Arsenal/27/8), Sakho (Paris St. Germain (22/12), Évra (Manchester United/31/48) – Cabaye (Newcastle United/27/20), Matuidi (Paris St. Germain/25/10) – Sissoko (Newcastle United/23/7), Valbuena (Olympique Marseille/28/19), Ribéry (Bayern München/29/71) – Benzema (Real Madrid/25/55)

Deutschland: Adler (Hamburger SV/28/11) – Lahm (Bayern München/29/96), Mertesacker (FC Arsenal/28/86), Hummels (Borussia Dortmund/24/24), Höwedes (Schalke 04/24/11) – Khedira (Real Madrid/25/37), Gündogan (Borussia Dortmund/22/5) – Müller (Bayern München/23/39), Özil (Real Madrid/24/44), Podolski (Bayern München/27/107) – Gomez (Bayern München/27/58)

Schiedsrichter: Mazzoleni (Italien)

Tore: 1:0 Valbuena (44.), 1:1 Müller (51.), 1:2 Khedira (74.)

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandFlüchtlingsstromTürkei schließt Grenzübergänge nach Syrien
  2. 2. AuslandIslamistenWenn die Terrorkämpfer nach Europa kommen
  3. 3. AuslandRecep Tayyip ErdoganArbeitet die Türkei heimlich an der Atombombe?
  4. 4. AuslandUkraineKiews zweifelhafter Umgang mit der Wahrheit
  5. 5. DeutschlandBundesfinanzministerWarum Schäuble nur noch gute Laune hat
Top Video Alle Videos
Zinnbauer soll die Wende bringenBrightcove Videos

Zinnbauer soll die Wende bringenmehr »

Top Bildergalerien mehr
Ende einer Ära

Postschiffer Fiede Nissen sagt Tschüs

Wiesn

Promis beim Oktoberfest 2014

Hamburg

Auf diese Toiletten sollten Sie gehen!

Wolfsburg

EM im Badewannenrennen

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr