31.01.13

1899 Hoffenheim

Kurz schmeißt Wiese aus dem Tor - Gomes-Wechsel perfekt

Manger Andreas Müller: "Tim ist in der jetzigen Situation chancenlos." Brasilianer wird bis zum Sommer von den Spurs ausgeliehen.

Foto: dpa
Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim
Tim Wiese steht am Sonnabend nicht mehr im Tor von 1899 Hoffenheim

Sinsheim. 1899 Hoffenheim hat einen neuen Torwart geholt - aus Sorgfaltspflicht für den kriselnden Tim Wiese. Am Donnerstagabend machte der Tabellenvorletzte der Bundesliga den Wechsel des früheren brasilianischen Nationalkeepers Heurelho Gomes perfekt. Der 31-Jährige wurde bis zum Saisonende von Tottenham Hotspur ausgeliehen. "Tim ist in der jetzigen Situation chancenlos. Egal, was er macht, er hat keine Möglichkeit, vernünftig bewertet zu werden", erklärte 1899-Manager Andreas Müller diese überraschende Maßnahme.

Trainer Marco Kurz bezeichnete den Umgang mit dem ehemaligen Nationaltorwart Wiese als "erschreckend": Einen Tim Wiese aus dem Fokus zu nehmen, sei für ihn "unerlässlich". Bei der Pressekonferenz des Abstiegskandidaten, der bereits etwa zehn Millionen Euro für Neuzugänge in der Winterpause ausgegeben hat und den Ex-Gladbacher Igor de Camargo im Hoffenheimer Trikot präsentierte, meinte Müller über Wiese: "Mit dem Druck, mit dem er in jedes Spiel geht, um fehlerfrei zu sein, das ist unmenschlich. Das kann er nicht leisten. Deshalb müssen wir nach unserer Verantwortung handeln."

Obwohl Gomes bei seinem bisherigen Club aus London zuletzt nur die Nummer vier war, ist das Vertrauen in ihn größer als in Wiese. "Mit Heurelho Gomes bekommen wir einen Torhüter, der sowohl national als auch international eine Menge Erfahrung auf höchstem Niveau gesammelt hat", sagte Müller. "Er wird seinen Beitrag dazu leisten, dass die TSG in der Bundesliga bleibt. Davon bin ich überzeugt."

Wiese dagegen gilt als der spektakulärste Fehleinkauf der viereinhalbjährigen Erstliga-Geschichte der Kraichgauer. Der langjährige Bremer war im Sommer noch unter der Führung des ehemaligen Trainers und Managers Markus Babbel geholt worden – für den damaligen Stammkeeper und Publikumsliebling Tom Starke. Der 31-Jährige zeigte vor allem bei Flanken immer wieder Schwächen und wurde von Babbel kurz vor Ende der Hinrunde zur Nummer zwei hinter dem Belgier Koen Casteels degradiert, just als er ohnehin wegen einer Knieverletzung ausfiel. Bei der ersten Rückrunden-Niederlage am Samstag in Frankfurt (1:2) patzte der 1899-Schlussmann, der sein Kapitänsamt aufgeben musste, erneut beim zweiten Gegentor.

Der so oft kritisierte Wiese wird am Sonnabend gegen den SC Freiburg jedenfalls nicht spielen, so Kurz. Er habe ihn auch aus dem Trainingsbetrieb genommen: "Weil ich diesen wahnsinnigen Druck und diese Ausgangslage von einem Spieler nehmen muss, der sie nicht bewältigen kann." Über den weiteren Umgang mit dem Schlussmann machten die beiden Verantwortlichen keine konkreten Angaben. Ein schneller Abgang scheint kein Thema zu sein, da der Verein zum Ende der Transferperiode keinen Spieler mehr abgeben will.

Der Kritik an Wieses Verpflichtung muss sich Hoffenheim jedoch stellen. Der Torhüter war von seinen Bundesliga-Kollegen zum Absteiger der Hinrunde gewählt worden. Dass sei ihm "scheißegal", kommentierte der sechsmalige Nationalspieler diese "Auszeichnung". Als kritikfähig gab sich Wiese bei seinem neuen Arbeitgeber nicht. Zuletzt schimpfte er in einem seiner sehr seltenen Interviews: Wenn es nach den Medien gehe, "habe ich hier ja alles zu verantworten".

Mit Wiese und seinem Berater Roger Wittmann soll das weitere Vorgehen nun abgestimmt werden. "Wir sollten sorgfältiger sein mit den guten Menschen und nicht immer draufknüppeln", forderte Kurz. "Er hat gesagt, dass es für ihn eine große Belastung ist." Müller versprach: "Wir lassen ihn nicht fallen und wollen eine Stabilität schaffen, damit der Junge seine sportlichen Herausforderungen wieder suchen kann." Wiese hat in Hoffenheim noch einen Vertrag bis 2016.

(dpa)
Multimedia
Bundesliga

Die Wintertransfers der Bundesliga

Themen
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandUS-PräsidentBarack Obama ist vieles – aber nicht gescheitert
  2. 2. AuslandAußenminister Lawrow"Westen will in Moskau Regimesturz provozieren"
  3. 3. Wirtschaft"Welt"-Nachtblog++ Taxifahrer hetzen Uber-Mitarbeiter durch Madrid ++
  4. 4. DeutschlandVerfassungsschutz"Die Rivalität zwischen IS und al-Qaida ist groß"
  5. 5. Ausland28 Tote in KeniaWer nicht aus dem Koran las, wurde erschossen
Top Video Alle Videos

HSV-Trainer Joe Zinnbauer sieht sein Team gerüstet für das 101. Nordderby gegen Werder Bremen. Die Testspiele waren lehrreich, einige U23-Spieler konnten sich empfehlen. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Bundesliga

Der 12. Spieltag in Bildern

Steilshoop

Brandstifter legt Feuer in einer Wohnung

Weihnachtsmärchen

Die schönsten Märchen für Kinder

28 Jahre Musicals

Hamburger Musicalgeschichte

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr