11.01.13

Tennis

Kohlschreiber im Finale von Auckland - nun wartet Ferrer

Der Augsburger kann in Australien den fünften Turniersieg seiner Karriere perfekt machen. Auch Mona Barthel steht im Endspiel in Hobart.

Foto: Getty Images
2013 Heineken Open - Day 5
Bewies im Habfinale von Auckland Nervenstärke: Philipp Kohlschreiber

Auckland. Philipp Kohlschreiber steht beim Tennis-Turnier in Auckland im Endspiel. Der an Position zwei gesetzte 29 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg bezwang am Freitag im Halbfinale der mit 433 400 Dollar dotierten ATP-Veranstaltung den Amerikaner Sam Querrey mit 6:4, 7:6 (7:2) und greift damit an diesem Sonnabend nach dem fünften Turniersieg seiner Karriere. "Am Anfang einer Saison ist es das Beste, was einem passieren kann, dass man nach einer langen Vorbereitung gleich Erfolge bei Turnieren hat", sagte Kohlschreiber nach seinem Sieg in 71 Minuten.

Drei Tage vor Beginn der Australian Open in Melbourne an diesem Montag, bei denen er zunächst auf den Belgier Steve Darcis treffen wird, zeigte sich Kohlschreiber in guter Verfassung. Im zweiten Satz bewies der Davis-Cup-Profi zudem Nervenstärke, als er einen Satzball des Amerikaners abwehren konnte.

Auckland bleibt damit ein gutes Pflaster für Kohlschreiber, der dort eine Bilanz von insgesamt 22:6 Siegen vorzuweisen hat. "Es fühlt sich immer großartig an, hier zu sein. Ich mag die Bedingungen. Ich konnte mich von Match zu Match steigern und hoffe, das auch im Finale fortzusetzen", sagte Kohlschreiber, der das Hartplatzturnier Heineken Open bereits 2008 gewonnen hatte.

Ferrer ist Kohlschreibers Angstgegner

Die Nummer 19 der Welt servierte insgesamt zehn Asse und ließ Querrey im Tiebreak des zweiten Satzes keine Chance. "Ich habe mich bislang in jedem Spiel gesteigert. Ich hoffe, das gelingt mir auch im Finale", meinte Kohlschreiber.

Im Endspiel trifft die deutsche Nummer eins auf den Spanier David Ferrer, der Gael Monfils aus Frankreich beim 6:1, 6:2 keine Chance ließ. Für Ferrer war es der erste Sieg im vierten Vergleich mit dem Franzosen. Monfils hatte im Viertelfinale Tommy Haas ausgeschaltet. Ferrer hat die Australian-Open-Generalprobe in Neuseeland bereits dreimal gewonnen, zuletzt im vergangenen Jahr.

Kohlschreibers Bilanz gegen Ferrer ist negativ: Der München-Sieger von 2012 konnte bisher nur drei von insgesamt neun Duellen gegen Angstgegner Ferrer gewinnen.

Barthel steht beim Tennis-Turnier in Hobart erneut im Finale

Auch Mona Barthel steht im Endspiel beim Tennis-Turnier in Hobart. Die Titelverteidigerin setzte sich am Freitag im Halbfinale gegen die Belgierin Kirsten Flipkens mit 6:4, 6:4 durch und greift damit an diesem Samstag nach dem zweiten Titel ihrer Karriere. Im vergangenen Jahr hatte der Höhenflug der 22-Jährigen ebenfalls bei der WTA-Veranstaltung in Tasmanien begonnen. Im Finale des mit 235 000 Dollar dotierten Hartplatz-Events trifft Barthel auf Jelena Wesnina aus Russland, die die Amerikanerin Sloane Stephens mit 6:2, 6:2 besiegte.

(dpa/sid)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Xabi Alonso beim Sponsorentermin mit dem FC Bayern MünchenBrightcove Videos

Xabi Alonso freut sich auf München - das verriet er bei einem Sponsorentermin mit Weißbier. Der Spanier zog sich für seinen neuen Verein FC Bayern München schon mal Karohemd und Lederhose an.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Handball

HSV verliert nach großem Kampf gegen Kiel

Tennis

US Open 2014 – die besten Bilder

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr