04.01.13

Bundesliga-Transfer

FC Bayern verpflichtet Mainzer Abwehr-Talent Kirchhoff

Der U21-Nationalspieler wechselt im Sommer nach München. Der Rekordmeister sticht mit dem Transfercoup zahlreiche Konkurrenten aus.

Foto: dapd
FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart
Innenverteidiger Jan Kirchhoff soll in der kommenden Saison für den FC Bayern München auflaufen

Doha. Fußball-Rekordmeister Bayern München stellt die Weichen für die Zukunft. Der Tabellenführer der Bundesliga hat Innenverteidiger Jan Kirchhoff vom Ligarivalen FSV Mainz 05 verpflichtet und damit auch das Rennen um den 22-Jährigen gegen die Rivalen Borussia Dortmund und Schalke 04 gewonnen. Kirchhoff wechselt im Sommer ablösefrei an die Isar und erhält einen Vertrag bis 2016.

"Das ist unser Wunschspieler. Er ist ein hochinteressanter Spieler, ein Rohdiamant, mit sehr, sehr guten Fähigkeiten", sagte Sport-Vorstand Matthias Sammer am Freitag im Trainingslager in Katar und fügte an: "Noch viel wichtiger war sein Mut, dass er sich das zutraut. Wir freuen uns, dass er diese Herausforderung annimmt." Dies habe den FC Bayern "extrem überzeugt".

Auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge lobte Kirchhoff in der Bild-Zeitung als "jungen und hochtalentierten U21-Nationalspieler". Laut Sammer wolle der FC Bayern "auch in Zukunft darauf achten, dass wir auf junge deutsche Spieler setzen". Immerhin habe Deutschland zusammen mit Spanien weltweit die beste Nachwuchsförderung.

Zustimmung kam sogar von Bayerns Torjäger Mario Gomez. Er wisse "aus eigener Erfahrung, dass Kirchhoff ein guter Spieler ist". Überrascht wurde Gomez aber allemal von dem Deal seines Klubs. "Haben wir einen Spieler verpflichtet?", fragte der Angreifer am Freitagmittag beim Pressegespräch Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick, der ihn daraufhin erst einmal über die Personalie Kirchhoff aufklären musste.

Der Noch-Mainzer ist der erste Zugang der Bayern für die kommende Saison. Der talentierte Abwehrspieler war heftig umworben. Auch Double-Gewinner Dortmund und Schalke hatten großes Interesse bekundet. Der gebürtige Frankfurter hat 17 U21-Länderspiele absolviert und steht bei Mainz seit 2008 unter Vertrag. Der Kontrakt läuft im Sommer aus.

Die Bayern haben derzeit in Dante, Holger Badstuber, Jerome Boateng und Daniel van Buyten vier Innenverteidiger im Kader. Der Transfer von Kirchhoff könnte darauf hindeuten, dass die Bayern den Vertrag mit dem 34 Jahre alten van Buyten zum Saisonende nicht mehr verlängern.

Doch dies wollte Sammer nicht bestätigen. "Wir haben die Saison 2013/14 noch nicht fertg geplant. Die Spieler haben die Möglichkeit, sich in der Rückrunde zu beweisen. Deshalb hat dies mit Daniel van Buyten nichts zu tun."

Der Konkurrenzkampf bei den Bayern wird so oder so auch in der kommenden Saison groß sein. Aber bereits in der Rückrunde erwartet Kapitän Philipp Lahm beim souveränen Herbstmeister ein großes Gedränge um die Plätze. Deshalb forderte der 29-Jährige am Freitag seine Kollegen einmal mehr auf, wie in der Hinrunde "respektvoll" miteinander umzugehen: "Wir haben fast zwei Mannschaften. Natürlich gibt es da immer wieder Spieler, die unzufrieden sind. Aber man muss sein Ego hintenanstellen und alles in den Dienst der Mannschaft stellen." Dies dürfte Kirchhoff nicht schwer fallen.

(sid)
Multimedia
Von 1964 bis heute

Alle Meister der Bundesliga

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
201407311708-stillBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
EM-Titel

DFB-Nachwuchs feiert wie die Großen

Straßen überflutet

Überschwemmungen in Oberbayern

Baugrube

Verletzte bei Einsturz in Winterhude

Bayern München auf US-Werbetour

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr