03.01.13

Bundesliga-Transfers

Kacar-Wechsel geplatzt? Hannover holt Hoffmann

Muss Gojko Kacar beim HSV bleiben? Hannover 96 hat sich für den Duisburger Hoffmann entschieden. Auch Djourou soll kommen.

Foto: WITTERS/Witters Sport-Presse-Fotos
Fussball
Gojko Kacar will zu Hannover 96 wechseln - ob es klappt, ist ungewiss

Hannover. Eigentlich schien der Wechsel von HSV-Profi Gojko Kacar nach Hannover nur noch an Formalitäten zu hängen, doch nun hat sich der HSV unter Umständen verpokert. Denn Hannover 96 hat am Donnerstag André Hoffmann vom Zweitligisten MSV Duisburg verpflichtet. Der 19 Jahre alte Defensivspieler erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Über die Modalitäten des Transfers vereinbarten die Klubs Stillschweigen. Klar dürfte jedoch sein, dass dieser Transfer die 96er im Vergleich zu Kacar wesentlich günstiger kommen dürfte. Eine Ablösesumme von etwa 800.000 Euro wurde in den Raum geworfen.

Nach übereinstimmenden Medienberichten leiht 96 zudem den Innenverteidiger Johan Djourou vom FC Arsenal auf Leihbasis bis zum Sommer aus. "Wir hoffen, dass er Samstag mit ins Trainingslager fliegen kann", sagte Manager Jörg Schmadtke der "Bild".

Mit diesen zwei Defensivverpflichtungen wäre eigentlich kein Platz mehr im Kader für Kacar, für den der HSV eine Ablöse von rund zwei Millionen Euro kassieren wollte. Doch 96-Sportchef Jörg Schmadtke macht dem Serben weiter Hoffnung: "Die Tür für Kacar ist noch nicht zu, aber wir machen auch nichts mit der Brechstange."

HSV-Sportchef Frank Arnesen ließ aus dem Trainingslager in Abu Dhabi nur verlauten, das "eine Entscheidung noch am Donnerstag oder spätestens am Freitag falle".

Hoffmann spielte seit 2002 beim MSV, schaffte dort den Sprung von den Junioren zur Profi-Mannschaft und kam in der 2. Bundesliga insgesamt 37 Mal zum Einsatz (1 Tor). Der gebürtige Essener ist 1,88 Meter groß und 82 Kilogramm schwer.

"André Hoffmann ist ein Spieler mit großer Perspektive, dem wir zutrauen, bei uns den nächsten Schritt zu machen. Er ist hervorragend ausgebildet, in der Defensive als Innenverteidiger und Sechser flexibel einsetzbar und hat seine Klasse auch in zahlreichen Spielen für die U-Nationalmannschaften des DFB nachgewiesen", erklärt Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport von Hannover 96.

Der 25-Jährige Djourou ist 38-facher Schweizer Nationalspieler, kam in London zuletzt aber kaum noch zum Zug. Weil er bei den "Gunners" nicht in der Champions League eingesetzt worden ist, kann er für 96 auch in der Europa League spielen.

(HA)
Multimedia
Bundesliga-Dino

HSV im Trainingslager in Abu Dhabi

Themen
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandMilliardenzahlungGegen Vorkasse liefert Russland wieder Gas an Ukraine
  2. 2. AuslandNato-KonfrontationRaketen, Jets, Radare – wie Moskau aufrüstet
  3. 3. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Nazi-Rituale bei Neuntklässlern am Gymnasium ++
  4. 4. Panorama"Maybrit Illner"Bei Hooligan-Gewalt ist der Justizminister ratlos
  5. 5. DeutschlandVerkehrsabgabeDie Pkw-Maut kommt – aber ganz anders als gedacht
Top Video Alle Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Handelskammer

"Cheese and bread" bei der Morgensprache

DFB-Pokal

HSV-Fan attackiert Franck Ribéry

Hamburger Sprayer

Diese "Oz"-Bilder sind noch zu verkaufen

Architektur

Das sind Hamburgs "Bauwerke des Jahres"

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr