28.11.12

EM 2013 Lospech für U21: Beister und Co. in Hammergruppe

U21 Germany v U21 Argentina - International Friendly

Foto: Bongarts/Getty Images / Bongarts/Getty Images/Getty

U21 Germany v U21 Argentina - International Friendly Foto: Bongarts/Getty Images / Bongarts/Getty Images/Getty

Die Mannschaft von Trainer Adrion trifft in Israel in Gruppe B auf Titelverteidiger Spanien, die Niederlande und Russland.

Hamburg. Lospech für die U21-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB): Die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion trifft bei der EM 2013 in Israel in der Gruppe B auf den Titelverteidiger Spanien, den Erzrivalen Niederlande und Russland. Das ergab die Auslosung am Mittwochabend in Tel Aviv. In der Gruppe A spielen Gastgeber Israel, England, Norwegen und Rekordsieger Italien. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe ziehen ins Halbfinale ein.

"Wir haben ja vorher keine Präferenz gehabt, insofern nehmen wir es, wie es kommt. Bei diesen Gegnern ist man von Beginn an gefordert. Die anderen Teams bringen uns ebenso viel Respekt entgegen wie wir ihnen", sagte Adrion und fügte mit Blick auf die prominenten Gegner an: "Spanien und die Niederlande werden sicher auf einige A-Nationalspieler zurückgreifen und mit der bestmöglichen Mannschaft antreten. Unser Ziel hat sich nicht geändert: Wir wollen eine gute Rolle bei diesem Turnier spielen."

Der deutsche Nachwuchs war trotz des Titelgewinns 2009 bei der Auslosung nicht gesetzt worden. 2011 hatte das Team die Teilnahme an der Endrunde verpasst. Das Ticket für die Endrunde im kommenden Jahr (5. bis 18. Juni) hatte das DFB-Team in den Play-offs gegen die Schweiz gelöst. In der Qualifikation war die deutsche U21 neben Spanien als einziges Team ungeschlagen geblieben. Spielorte der EM sind Tel Aviv, Jerusalem, Netanya und Petach Tikva.

(sid/abendblatt.de)