Stormarn
18.05.13

Steinburg

Miss Hamburg - So meistert Jule das Model-Leben

Seit der Wahl zur Miss Hamburg hat die 17-Jährige aus Mollhagen viele öffentliche Auftritte absolviert. Dem Abendblatt schildert sie ihre Erfahrungen.

Von Nina Westphalen
Foto: Henriette Mielke/Model Way
Hamburg/Stormarn
Auf Modenschauen zu laufen, macht der Miss Hamburg besonders viel Spaß (v.l.): André Borchers, Jule Walkowiak und Liliana Matthäus

Steinburg. Sie ist 17 Jahre alt, 1,76 Meter groß, hat lange Beine, dunkle, lange Haare und braune Augen. Jule Walkowiak ist die amtierende Miss Hamburg. Im Februar 2013 wurde sie im Europa-Park Rust zur Vize-Miss-Germany gekürt. Seitdem ist ihr Terminkalender gut gefüllt - sie ist ein gefragtes Model.

Ob Laufsteg, Fotoshooting oder Fernsehinterview - Jule meisterte schon zahlreiche Auftritte. "Neulich war ich bei dem Boxkampf zwischen Jürgen Brähmer und Tony Averlant in der Alsterdorfer Sporthalle. Ich habe die Deutschlandflagge im Ring gehalten, während die Sportler vor dem Boxkampf in die Halle liefen", erzählt die Schönheitskönigin. Auch in der Talkshow Frühcafé des Fernsehsenders Hamburg 1 war Jule zu Gast. "Da war ich sehr aufgeregt. Sobald Fernsehteams in meiner Nähe sind, habe ich immer Angst, etwas Falsches zu sagen."

Mindestens einen Termin nehme die Mollhagenerin jede Woche wahr, seitdem sie im Dezember vergangenen Jahres zur Miss Hamburg gewählt worden sei. "Wir achten darauf, dass Jules Kalender neben der Schule nicht zu voll ist", sagt Homa Shahnavaz, Leiterin der Modelagentur Models Way. Sie kümmere sich bei jedem Termin persönlich um die Miss Hamburg. "Sie ist erst 17 Jahre alt. Und überall, wo sie zu Shootings erscheint, lernt sie neue Leute kennen. Ich denke, es tut ihr gut, wenn dann jemand dabei ist, den sie kennt", sagt Shahnavaz. Einen Auftritt hatte Jule auch bei der Taufe der Pflanze des Jahres im Norden 2013. Anfang Mai taufte sie auf der Internationalen Gartenschau (igs) in Hamburg-Wilhelmsburg die Pflanze Lillibet. Bekleidet mit einem rosafarbenen Kleid, High-Heels und ihrer Schärpe, begoss Jule die Blume mit Sekt. Veranstalter Olaf Beier, Vorsitzender der Einzelhandelsgärtner des Gartenbauverbandes Nord, war zufrieden: "Jule hat das toll gemacht. Sie eignet sich perfekt als Taufpatin."

Die Miss Hamburg will allerdings nicht einfach nur schön aussehen. Sie gibt sich auch schlagfertig. Auf die Frage von John Langley, Zuständiger für die Öffentlichkeitsarbeit der igs, was Frauen und Blumen gemeinsam hätten, antwortete Jule: "Sie sehen beide gut aus und riechen gut." Sie selbst kenne sich nicht gut mit Pflanzen aus, helfe aber oft im Garten beim Unkraut jäten.

Besonders viel Spaß habe Jule daran, bei Modenschauen mitzulaufen: "Bei der Fashion-Night des Designers André Zierke habe ich Liliana Matthäus getroffen. Es war eine tolle Show. Ich würde das gern öfters machen", sagt Jule. Auf dem 16. Blauen Ball im Atlantic Hotel im April war die Miss Hamburg ebenfalls als VIP-Gast eingeladen. "Das fand ich toll, weil es eine Charity-Veranstaltung ist, deren Erlös krebskranken Kindern gespendet wurde", sagt Jule, die vor kurzem ein Beauty-Shooting für ihre Model-Setcard hatte.

Neben all den Terminen meistert die 17-Jährige zurzeit das zwölfte Schuljahr. Sie mache sich keine Sorgen darum, dass ihre Schulnoten unter dem Modelleben leiden könnten. Bereits zwei Tage nach der Wahl zur Miss Germany musste Jule eine Französisch- und eine Politikklausur nachschreiben. Sie bestand. "Bis jetzt kam ich immer mit und habe den Anschluss nicht verpasst", sagt Jule. 2014 wird die Mollhagenerin voraussichtlich ihr Abitur absolvieren. "Ich möchte danach gern für einen Work-and-Tavel-Aufenthalt ins Ausland. Im Anschluss könnte ich mir ein Studium im Bereich Eventmanagement oder Tourismus vorstellen." Bereits während ihres elften Schuljahres hat Jule für ein Jahr in Argentinien bei einer Gastfamilie gewohnt.

Eines ist der Miss Hamburg aber besonders wichtig. "Ich möchte meinen Führerschein vor meinem 18. Geburtstag machen", sagt sie. Im November wird die Schülerin volljährig. Demnächst wird sie mit ihrem Jahrgang auf Abschlussfahrt nach Venedig fahren. "Und dann möchte ich noch nach Portugal mit meinem Freund", sagt Jule. Seit knapp zwei Jahren seien die beiden ein Paar. "Er ist sehr stolz auf Jule und unterstützt sie, das merkt man", sagt Agenturleiterin Homa Shahnavaz.

Am Dienstag, 28. Mai, wird die Miss Hamburg in Delingsdorf auf dem Erdbeerhof Glantz (Hamburger Straße 2 a) die Erdbeersaison einläuten. Auch die neue Erdbeerlounge auf dem Hof wird von Jule eröffnet. Zusätzlich feiert sie mit allen Besuchern das zehnjährige Bestehen des Restaurants Glantz und Gloria.

Am 20. November 2013 wird dann eine neue Miss Hamburg gewählt. "Jule wird der Nachfolgerin eine Schärpe und ihr Diadem weiterreichen", sagt Shahnavaz. "Ich habe mein Diadem in einem Kästchen bei mir zu Haus aufbewahrt. Mit solch einem Krönchen fühlt man sich schon ein bisschen wie eine Prinzessin", sagt Jule lächelnd. Bis zu der neuen Misswahl wolle sie noch viele Termine in Anspruch nehmen. Agenturleiterin Shahnavaz kann sich vorstellen, Jule auch nach ihrer Amtszeit weiterhin zu betreuen. "Wir erstellen momentan eine Model-Setcard für sie. Jule ist groß und schlank und wir sehen viel Potenzial in ihr."

Top Bilder
Hamburg

Diese Boote gibt es auf der Hanseboot

Kreuzfahrtschiff

Quantum of the Seas im Hamburger Hafen

Polizei

Flüchtlinge besetzen Kreuzung in Bahrenfeld

Fotoaustellung

Weltberühmte Fotos in den Deichtorhallen

Top Videos
Service für Stormarn
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Stormarn und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Stormarn

Alles über Ihre Straße