Stormarn
Kommentar

Vorreiter beim Klimaschutz

Bargteheide und Bad Oldesloe gehen mit gutem Beispiel voran. Die beiden Städte sind die ersten Kommunen in Stormarn, die Klimaschutzmanager eingestellt haben. In Oldesloe gibt es mit Gerda Brodner jemanden, der sich darum kümmert, dass die Vorschläge aus dem vor zwei Jahren erarbeiteten Klimaschutzkonzept auch tatsächlich umgesetzt werden.

Und das ist wichtig. Denn sonst könnte es leicht passieren, dass das 200 Seiten umfassende Papier in irgendeiner Schreibtischschublade in Vergessenheit gerät und damit eine Chance vertan wird, beim Thema Klimaschutz in Bewegung zu kommen.

Für Bad Oldesloe war es ein schwieriger Weg: Der erste Amtsinhaber hatte den Job bereits nach sieben Wochen wieder hingeworfen. Doch nun sieht es danach aus, als habe die Stadt eine Lösung gefunden wurde, die zumindest bis Ende 2014 Bestand haben soll. Denn so lange läuft die Förderung des Bundesumweltministeriums für die Stelle.

Viel Zeit ist das jedoch nicht, um wirklich etwas zu bewirken. Gerda Brodner muss es schnell gelingen, die Menschen in Bad Oldesloe mit dem Thema zu erreichen. Wichtig ist aber auch, dass die Stadt ihre eigenen Gebäude auf Energiefresser hin genau unter die Lupe nimmt. Zudem ist es nötig, sich schon bald Gedanken darüber zu machen, wie es nach 2014 weitergeht, damit in Bad Oldesloe nicht nur kurz-, sondern auch langfristig klimaschutztechnisch etwas passiert.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.