Zum Jahreswechsel Bericht: Strom in Schleswig-Holstein wird deutlich teurer

Foto: dpa

Einem Medienbericht zufolge wollen 28 kommunale Versorger im Land ihre Strompreise um bis zu 3,42 Cent pro Kilowattstunde anheben.

Kiel. Die Strompreise in Schleswig-Holstein ziehen nach einem Medienbericht zum Jahreswechsel deutlich an. Von den 40 befragten kommunalen Versorgern gaben 28 an, ihre Strompreise zum 1. Januar 2013 anheben zu wollen, berichtet der Radiosender NDR 1 Welle Nord am Dienstag. Der Preisanstieg liegt demnach zwischen 1,75 Cent und 3,42 Cent pro Kilowattstunde (Kwh). Bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch bedeutet dies für die Verbraucher Mehrkosten von umgerechnet 60 bis 120 Euro jährlich. Zwölf Stadtwerke machten bei der Umfrage keine Angaben.

Wie der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft dem Sender sagte, ist eine Strompreiserhöhung unumgänglich. Grund seien vor allem gestiegene Kosten durch staatliche Umlagen zur Förderung von Öko-Strom durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Auf einzelne Stadtwerke kämen dadurch Mehrbelastungen im Millionenbereich zu. Allein bei den Stadtwerken Heide belaufen sich die zusätzlichen Kosten auf rund 1,7 Millionen Euro im Jahr, wie ein Sprecher sagte.