Norderstedt
18.12.12

Hamburger Countryband

Norderstedter singt bei Truck Stop

Der Musiker Andreas Cisek ist der Neue in der Band. Auch beim Konzert am Sonnabend im CCH ist der 54-Jährige mit von der Partie.

Von Frank Knittermeier
Foto: Frank Knittermeier
Truck Stop
Proben für den gemeinsamen Truck-Stop-Auftritt im CCH, von links: Neumitglied Andreas Cisek aus Norderstedt, Bassist Uwe Lost aus Tangstedt und Gründungsmitglied Eckart Hofmann aus Kisdorf

Norderstedt. Andreas Cisek aus Norderstedt hat kein leichtes Erbe angetreten. 39 Jahre war Lucius Reichling eine der Hauptstimmen von Truck Stop - im August ist er verstorben. Der Norderstedter Musiker ist der neue Mann bei der Hamburger Countryband. Und mit seinen 54 Jahren senkt er den Altersdurchschnitt der Gruppe ganz beträchtlich.

Der Sänger, Gitarrist, Komponist und Texter aus Norderstedt weiß genau, dass er von den Fans besonders aufmerksam beobachtet wird: Lucius Reichling war schließlich ein Ur-Truck-Stop, dessen markante Stimme bekannte Lieder wie "Take it easy altes Haus" zu Evergreens gemacht haben. Aber Andreas Cisek ist ganz entspannt. "Natürlich bin ich etwas aufgeregt, weil die Fans eine große Erwartungshaltung haben." Er übernimmt zwar alle Gesangsparts des verstorbenen Bandmitglieds, will aber trotzdem seine ganz eigene Note einbringen.

Andreas Cisek ist der Einzige in der Band, der alle Texte auswendig kennt

Das scheint ihm bei den bisherigen Konzerten auch gelungen zu sein. Truck-Stop-Kollege Uwe Lost aus Tangstedt, seit 34 Jahren Bassist der Band, bestätigt jedenfalls, dass es gut klappt. "Auf der Bühne ist jetzt mehr Bewegung, weil Lucius die Konzerte in den letzten Jahren wegen seines Fußleidens weitgehend auf dem Barhocker sitzend absolvieren musste", sagt der Tangstedter.

Im Übrigen sind die Musikerkollegen voller Hochachtung für den neuen Kollegen: Der nämlich ist so ziemlich der Einzige, der alle Stücke auswendig kann.

Truck Stop und Andreas Cisek - diese Beziehung ist nicht ganz neu. Denn in den vergangenen 20 Jahren ist er immer mal wieder eingesprungen, wenn Bandmitglieder verhindert waren. Nach dem überraschenden Tod von Lucius Reichling, der im Juni sein letztes Konzert mit der Band gegeben hatte, lag es also nahe, ihn als neues Mitglied an Bord zu nehmen. Für einige Truck-Stop-Songs hatte er in den vergangenen zwei Jahrzehnten auch schon die Texte geliefert. Ein relativ nahtloser Übergang also.

Der Ursprung dieser Entwicklung lag einst im Norderstedter Stadtteil Glashütte. Dort wohnte die Familie Lost, bevor sie ihr Haus im Tangstedter Ortsteil Wilstedt-Siedlung bezog. Andreas Cisek und Familie wohnten gleich nebenan. Die Ehefrauen stellten im nachbarschaftlichen Gespräch eines Tages fest, dass beide Männer ihr Geld als Musiker verdienen. Uwe Lost bei Truck Stop, Andreas Cisek als freier Musiker bei verschiedenen Bands und früher als Gitarrist im Heeresmusikkorps 6 der Bundeswehr. Die Männer trafen sich, fanden Gefallen aneinander und begannen, gemeinsam und ernsthaft zu musizieren.

Das erste Ergebnis war eine Schallplatte, die Andreas Cisek mit dem Produzenten Uwe Lost aufnahm. Später folgte eine CD, dann die Truck-Stop-Vertretungen und diverse Kompositionen für die Band ("Männer mit Hut") - Andreas als Texter, Uwe als Komponist. Im Kellerstudio von Uwe Lost wurden die Songs gemeinsam erarbeitet. Hier produziert Uwe Lost auch für andere Künstler. Wer will, kann ihn und das Studio buchen.

Jetzt ist Truck Stop zwar das Hauptgeschäft von Andreas Cisek, aber seine anderen Projekte will er trotzdem nicht vernachlässigen. Da ist zum Beispiel die A-capella-Gruppe Swing Doktors, die auch bei den beliebten "Bargesprächen" im Kleinen Restaurant am Norderstedter Rathaus auftritt. Am 14. Februar ist er mit seiner Gruppe dort zu hören.

Vorher allerdings geht es mit Truck Stop gehörig zur Sache. Zum Beispiel am Sonnabend, 22. Dezember: Erstmals präsentiert sich Truck Stop in neuer Besetzung mit einem Großkonzert dem Hamburger Publikum. Im CCH spielt die Band ihr traditionelles Hamburger Weihnachtskonzert. Weil das Motto "40 Jahre Truck Stop" lautet, ist ein weiterer Musiker aus dem Kreis Segeberg dabei. Eckard Hofmann aus Kisdorf bläst bei einigen Stücken das Saxofon.

Er gehörte 1973 zur Urbesetzung von Truck Stop, verließ die Band jedoch schon 1976, weil er seine berufliche Karriere als Grafiker vorantreiben wollte. Hofmann blieb im Geschäft, schloss sich nahtlos der Band Rudolf Rock und die Schocker an und begleitet bis heute namhafte Größen aus der Rockwelt mit seinem Instrument. Aktuell gehört er zur Band von Kingsize Taylor, und auch der Kontakt zu Truck Stop ist nie abgerissen. Uwe Lost zum Beispiel integrierte ihn in seine Gelegenheitsband Lost Gang, die erst vor wenigen Wochen im Hamburger Downtown Bluesclubs im Stadtpark auftrat. Am vergangenen Wochenende spielte "Ecki" Hofmann mit den Rattles auf deren Weihnachtskonzert im Bluesclub.

Im kommenden Jahr ist eine Tournee durch viele deutsche Städte geplant

Im CCH ist Eckart Hofmann für den Rock 'n' Roll zuständig: "Hello Josephine" und das Saxofon-Stück "Yakety Sax" sind seine beiden Konzertstücke. Mit Rainer Bach ist am Sonnabend im CCH ein weiteres Mitglied der Urbesetzung dabei.

Gleich nach Weihnachten geht es weiter. Und Andreas Cisek erlebt dann eine ganz besondere Premiere: Am 29. Dezember beginnen in Österreich die Proben für die TV-Sendung "Silvesterstadl" mit Andy Borg, am Silvesterabend singt der Norderstedter dann das von ihm und Uwe Lost komponierte Lied "Heute rocken wir das Haus" live vor den TV-Kameras. Auf der letzten CD "Country-Band" hatte noch Lucius Reichling das Lied gesungen.

Für 2013 ist anlässlich des 40-jährigen Bestehens von Truck Stop eine Tournee durch viele deutsche Städte geplant, im März wird in der Stadthalle Buchholz eine Jubiläums-DVD aufgenommen, dann stehen Studiotermine für die Jubiläums-CD ins Haus. Überlegungen, Truck Stop nach dem Tod von Lucius Reichling aufzulösen, gab es übrigens nie. "Von der Band leben insgesamt elf Familien", sagt Uwe Lost. "Da hört man nicht einfach auf."

Top Bilder
Nahost-Konflikt

Demo in Hamburg gegen Israels Militäroffensive

Bergedorfer bietet Fahrten mit Tuk-Tuk an

Plastik-Boot fährt auf Elbe nach Hamburg

Deutscher Rockstar

Peter Maffay dreht neues Musikvideo in Hamburg

Top Videos
Service für Harburg
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Harburg und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Harburg

Alles über Ihre Straße