16.01.13

Weltkriegsbombe

Entwarnung für Braunschweiger - Bombe entschärft

In Braunschweig ist die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Braunschweiger können zurück in ihre Wohnungen.

Foto: pa/dpa/Kreisbrandinspektion
Weltkriegsbombe in Ismaning entdeckt
Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild

Berlin/Braunschweig. Eine 250 Kilo schwere Weltkriegsbombe ist am Mittwochabend in Braunschweig-Rühme entschärft worden. Das teilte ein Feuerwehr-Sprecher mit. Für etwa zwei Stunden waren zur Vorsicht die Autobahnen 2 und 391 im Autobahnkreuz Nord gesperrt worden. Etwa 375 Kräfte waren im Einsatz. Bis zu 700 Bürger waren zuvor in Sicherheit gebracht worden. In Braunschweig-Wenden wurden die Menschen betreut und mit Getränken und Essen versorgt. In Eigenregie habe eine Mitbürgerin rund 800 Bockwürste gespendet, hieß es in einer Mitteilung. Da in der Region viele ältere Menschen leben, erfolgten rund 70 Krankentransporte dank zahlreicher Helfer. Die Entschärfung war teils schwierig, die Bombe steckte in einem Schlammloch fest. Aber den erfahrenen Technikern gelang es, die Gefahr um 21.46 Uhr zu beseitigen. Die Menschen konnten am späten Abend in ihre Wohnungen zurückkehren.

(abendblatt.de/dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Badeverbot in ZinnowitzBrightcove Videos

Starke Unterströmungen machen das Baden in der Ostsee derzeit lebensgefährlich. Dennoch wagen sich Schwimmer ins Wasser. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Ausstellung

Lead Awards 2014: Publikumsvoting

Nahost-Konflikt

Demo in Hamburg gegen Israels Militäroffensive

Plastik-Boot fährt auf Elbe nach Hamburg

Bergedorfer bietet Fahrten mit Tuk-Tuk an

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr