08.11.05

Stadien der Arteriosklerose

Medizin

Der Verlauf einer Arteriosklerose läßt sich in klar definierte Stadien einteilen. Dabei werden unterschiedliche Gene in Blutgefäßzellen nacheinander aktiv, wie US-Forscher jetzt bei Mäusen zeigten. Zunächst verändert sich der Fettstoffwechsel, dann werden Entzündungsreaktionen ausgelöst, und schließlich beginnen krankhafte Veränderungen der Gefäßwand. Die Entwicklung der Krankheit hängt stark davon ab, wie effektiv spezielle Knochenmarkzellen die Gefäßschäden reparieren können, so die Forscher im Fachjournal "Proceedings of the National Academy of Sciences".

(wsa)