16.09.13

Gute Frage

Woher stammt der Begriff "Schlitzohr"?

Michael Krumm, Literaturwissenschaftler aus Lauenburg:

Mit der Herkunft des Begriffs aus dem 19. Jahrhundert steht es wie mit dem Schlitzohr selbst: ziemlich undurchsichtig. Es gibt gleich eine Reihe von Herleitungen. So mag der Hintergrund in der mittelalterlichen Bestrafung von Betrug durch Ohrabschneiden liegen. Denkbar wäre auch, dass man glaubte, Gauner seien mit dem Teufel im Bunde, denn den stellte man sich gerne mit Schlitzen in den Ohren vor. Eine vielversprechende Erklärung bezieht sich auf den goldenen Ohrring der wandernden Handwerksgesellen. Dieser diente als Erkennungsmerkmal und Notgroschen. Hatte sich ein Geselle unehrenhaft verhalten, so wurde ihm der Ohrring herausgerissen – dem Halunken blieb ein Schlitzohr.

Weitere Gute Fragen zum Nachlesen: www.abendblatt.de/gutefrage

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Digitale Agenda
Superschnelles Internet bis 2018

Die Bundesregierung hat eine "Digitale Agenda" verabschiedet: Bis 2018 soll ganz Deutschland schnelle Internetverbindungen bekommen - mit…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hiroshima

Hiroshima: Erdrutsch reißt 32 Menschen in den Tod

Berüchtigter Ex-Innensenator

Schill: Hamburgs "Richter Gnadenlos"

Innenverteidiger

Das ist HSV-Neuzugang Cléber

Insel-Geschichte

Reederei-Familie Rickmers auf Helgoland

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr