Mi, 09.01.13, 13.34

Calotes bachae Mini-Drache aus dem Regenwald überzeugt durch Farbe

Blauer Mini-Drache

Foto: dpa

Blauer Mini-Drache

Während der Balz leuchten die azurblauen Köpfe der Echsen auffällig um die Wette. Die neu entdeckte Art lebt in den Regenwäldern Vietnams.

Bonn. Deutsche und russische Zoologen haben eine neue Echsenart mit spektakulärer bunter Färbung in den Regenwäldern Vietnams entdeckt. Der kleine Drache misst von Kopf bis Schwanzanfang nur knapp zehn Zentimeter und frisst nach Angaben der Experten ausschließlich Insekten.

Besonders die Männchen dieser Echsenart beeindruckten durch ihre außergewöhnliche Farbenpracht, so das Forscherteam. Während der Balz um die Weibchen leuchteten die azurblauen Köpfe der Echsen im Regenwald um die Wette.

Die zur Familie der Agamen gehörenden Echsen könnten aber - ähnlich wie Chamäleons - ihre Farben verändern, so die Forscher. In der Nacht setzten die Mini-Drachen eher auf dunkle, bräunliche Töne und würden damit geradezu unscheinbar. Auch beim Revierkampf unterlegene Männchen büßten ihre Farbenpracht ein und erblassten innerhalb weniger Minuten.

Der blaue Mini-Drache wurde unter dem Namen "Calotes bachae" in der Fachzeitschrift "Zootaxa" vorgestellt. Bekannt war der kleine prächtige Drache schon länger. Allerdings sei er mit einer blauen Echsenart aus Birma und Thailand verwechselt worden. "Eine genetische Untersuchung hat aber gezeigt, dass sie sehr unterschiedlich sind", sagte der Bonner Forscher Dennis Rödder.

Der Fund mache daher deutlich, wie wichtig die neue Methode des DNA-Barcodings sei, eine besondere Gen-Analyse bei Tieren. Die Artenvielfalt der Erde sei noch lange nicht erforscht.