05.11.12

Mekong Laos beginnt mit Bau von umstrittenem Staudamm

Xayaburi dam in Laos

Foto: EPA

Xayaburi dam in Laos Foto: EPA

Am Mittwoch findet der symbolische erste Spatenstich am Mekong statt. Der Xayaburi-Staudamm ist der erste von elf geplanten.

Vientiane. Die Regierung von Laos hat grünes Licht für den umstrittenen Xayaburi-Staudamm am Mekong gegeben. An diesem Mittwoch finde symbolisch der erste Spatenstich statt, sagte der Vize- Energieminister Viraphonh Viravong am Montag in der Hauptstadt Vientiane. Der Xayaburi-Damm ist der erste von elf geplanten Staudämmen am Mekong.

Die Vorarbeiten zu dem rund 800 Meter langen Damm rund 150 Kilometer Luftlinie nordwestlich von Vientiane laufen seit Monaten. Hunderte Dorfbewohner wurden schon umgesiedelt. Laos hatte den Baustart wegen Bedenken der Mekong-Anrainer Kambodscha und Vietnam mehrfach verschoben. Sie fürchten um den Fischfang und die Felder am Mekong, die bislang durch regelmäßige Überflutungen höchst fruchtbar waren. Die Umweltorganisation "International Rivers" warnt vor unabsehbaren Folgen für Millionen Flussbewohner.