28.10.12

Private Raumfahrt Raumtransporter "Dragon" zurück von der ISS

FALCON9 ROCKET

Foto: Orlando Sentinel

FALCON9 ROCKET

Nach Angaben der Nasa landete der Transporter mit Hilfe eines Fallschirms wohlbehalten im Pazifik vor der Halbinsel Baja California.

Washington. Der US-Raumfrachter "Dragon" ist am Sonntag mit rund 400 Kilogramm Forschungsmaterial von der Internationalen Raumstation ISS an Bord auf die Erde zurückgekehrt. Nach Angaben der Weltraumbehörde Nasa landete der Transporter mit Hilfe eines Fallschirms wohlbehalten im Pazifik vor der mexikanischen Halbinsel Baja California. Damit ist der erste von zwölf geplanten Flügen des privaten "Dragon" im Auftrag der Nasa erfolgreich abgeschlossen.

Der "Dragon" (Drache) wird laut Nasa nach der Landung von einem Schiff in einen Hafen nahe Los Angeles gebracht. Dort sollen die wichtigsten wissenschaftlichen Proben aus der Kapsel genommen und innerhalb von 48 Stunden an die Weltraumbehörde geschickt werden. Die restliche Ladung geht zusammen mit der Kapsel zur Testanlage der Privatfirma SpaceX, die den Transporter gegen Entgelt zur Verfügung stellt. Da die Nasa ihre Shuttle eingemottet hat, verfügt sie derzeit über kein eigenes Vehikel für Flüge zur ISS.