Info

Veranstaltungen zum Venus-Transit in Hamburg

Das Planetarium lädt zur Beobachtung des Transits auf seine 40 Meter hohe Aussichtsplattform. Sollten Wolken den Blick auf das Schauspiel versperren, will das Team im Sternensaal via Internet zu anderen Orten schalten, an denen besseres Wetter herrscht. Anschließend gibt es Frühstück. 6. Juni, 4.45 bis 7 Uhr, Hindenburgstraße 1b. Der Eintritt ist frei.

Die Geschichte des Venus-Transits ist Thema eines Vortrags des Astronoms Matthias Hünsch im Besucherzentrum der Hamburger Sternwarte. 6. Juni, 20 Uhr, Gojenbergsweg 112, Eintritt ist frei.

Am Tag der offenen Tür (9. Juni, 15 bis 23 Uhr) werden die Forscher der Sternwarte über ihre Arbeit berichten. Für Kinder ist ein Programm mit Rallye, Wasserraketenstarts und Vorträgen geplant. Mehr auf der Internetseite der Sternwarte: www.hs.uni-hamburg.de (Rubrik Öffentlichkeit).

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.