03.05.12

Biologie Beim Kuhstärling gewinnt nicht der Balzkönig

Rotaugen-Kuhstaerling

Foto: picture alliance / Arco Images G / picture alliance / Arco Images G/Arco Images GmbH

Rotaugen-Kuhstaerling Foto: picture alliance / Arco Images G / picture alliance / Arco Images G/Arco Images GmbH

Normalerweise hat das Männchen mit der aufwändigsten Balz auch die größten Chancen beim anderen Gschlecht - nicht so beim Kuhstärling.

Washington. Es ist nicht immer der Stärkste, Klügste oder Schönste, der die Weibchen in Wallung versetzt. Bei den meisten Vogelarten trifft dies zu, Kuhstärling-Weibchen bevorzugten aber eine weniger intensive Flügelarbeit der Bewerber. Das schreiben US-Forscher im Journal "PLoS ONE". Kuhstärling-Weibchen bevorzugten eine weniger intensive Flügelarbeit der Bewerber.

Wichtig für ihre Wahl sei vor allem der Gesang der Männchen. Adrian O'Loghlen und Stephen Rothstein von der University of California in Santa Barbara hatten das Verhalten von Braunkopf-Kuhstärlingen (Molothrus ater) untersucht.

+++Mit schimmerndem Federglanz auf Balz+++

+++Frühlings-Balz mit gutem Futter unterstützen+++

Die Männchen der nordamerikanischen Singvogelart balzen mittels komplexer Flügelbewegungen und warten zudem mit verschiedenen Liedtypen auf. Besonders wild spreizen und schütteln sie ihre Flügel aber, um anderen Männchen zu imponieren und auf diese möglichst bedrohlich zu wirken...