09.11.12

Rückrufaktion

Autobauer Chrysler ruft 920.000 Jeeps zurück

Elektronik-Problem sorgt dafür, dass sich Front- und Seiten-Air-Bag während der Fahrt öffnen. 81 Menschen wurden bereits verletzt.

Foto: AFP
Die Fiat-Tochter Chrysler muss etwa 920.000 Autos der Baujahre 2002 bis 2004 zurückrufen. Grund dafür sind Airbag-Probleme
Die Fiat-Tochter Chrysler muss etwa 920.000 Autos der Baujahre 2002 bis 2004 zurückrufen. Grund dafür sind Airbag-Probleme

Detroit. Der US-Autobauer Chrysler hat am Freitag weltweit fast 920.000 ältere Modelle des Geländewagens Jeep zurückgerufen, weil Airbags während der Fahrt aufgehen könnten. Betroffen sind nach Angaben der US-Straßenverkehrsbehörde das Modell Jeep Grand Cherokee, die zwischen 2002 und 2004 gebaut wurden, und Jeep Libertys von 2002 und 2003.

Ein Problem mit dem Air-Bag-Computer kann dazu führen, dass sich der Front- und Seiten-Air-Bag während der Fahrt öffnen. Das geschah nach Angaben der Behörde bereits 215 Mal. 81 Menschen wurden so verletzt. Berichte über Verkehrsunfälle aus diesem Grund gab es aber nicht. Die Besitzer betroffener Fahrzeuge sollen ab Januar informiert werden.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Die dritte Generation des Smart feiert im Berliner Tempodrom vor knapp 1000 geladenen Gästen seine Weltpremiere. Der neue Smart Fortwo und der viersitzige Smart Forfour kommen Ende 2014 zum Händler. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer

HSV siegt mit 6:0 gegen TSV Niendorf

Wacken-Film feiert schrille Premiere

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr