EU

Großbritannien stellt Austrittsantrag am 29. März

London.  Großbritannien will die Europäische Union am 29. März formal über den Austritt aus der Staatengemeinschaft informieren. Die britische Premierministerin Theresa May werde dann auf Grundlage von Artikel 50 der EU-Verträge den Austrittsantrag stellen, sagte ihr Sprecher. Das Königreich habe den EU-Ratspräsidenten Donald Tusk über den Schritt informiert. Die britische Regierung und die EU haben dann genau zwei Jahre Zeit, die Bedingungen für den Austritt zu verhandeln.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.