23.02.13

Parlamentswahl

ElBaradei ruft zum Boykott der Ägypten-Wahl auf

ElBaradei sagt, er wolle nicht die Hand zum Betrug reichen. Präsident Mursi zeigt sich beim Wahltermin offen.

Foto: dpa/DPA
"Mein Gewissen erlaubt es mir nicht, mich um die Präsidentschaft oder ein anderes Amt zu bewerben, solange demokratische Spielregeln nicht eingehalten werden“, sagte ElBaradei
In Ägypten hat der liberale Oppositionelle Mohamed ElBaradei zum Boykott der für Ende April angesetzte Parlamentswahl aufgerufen

Kairo. In Ägypten hat der liberale Oppositionelle Mohamed ElBaradei zum Boykott der für Ende April angesetzte Parlamentswahl aufgerufen. Er wolle den herrschenden Islamisten nicht die Hand zum Betrug reichen, erklärte der frühere Chef der UN-Atomaufsicht IAEA am Sonnabend. Bei anderen Oppositionsgruppen stieß sein Vorstoß auf Zurückhaltung. Es handele sich um eine persönliche Initiative ElBaradeis, sagte ein Sprecher der Nationalen Heilsfront. Die Front werde kommende Woche entscheiden. Der islamistische Präsident Mohamed Mursi, der die Wahl für die Zeit von April bis Juni angesetzt, zeigte sich nach Protesten der koptischen Christen beim Termin konzessionsbereit.

ElBaradei erinnerte daran, dass er bereits 2010 zur Nichtteilnahme einer vom damaligen Staatschef Husni Mubarak anberaumten Abstimmung aufgefordert habe. "Heute wiederholte ich meinen Aufruf, weil ich mich nicht an einem Betrug beteiligen will."

Präsident Mursi will mit der Wahl den Schlussstein für die Umwandlungen nach dem Sturz Mubaraks setzen. Die Muslimbruderschaft, die den gewählten Staatschef unterstützt, hat seither alle Urnengänge gewonnen. Mursis Entscheidung ist auf Kritik bei den Kopten gestoßen, weil der Wahltermin mit ihrem Osterfest zusammenfällt. Mursi wolle der christlichen Minderheit, die zehn Prozent der Bevölkerung stellt, entgegenkommen, erklärte ein Mitarbeiter laut amtlicher Nachrichtenagentur Mena.

(rtr)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandLiveticker"Russland exportiert Terrorismus in die Ukraine"
  2. 2. AltersvorsorgeRürup-StudieDeutschland unmittelbar vor dem Wohlstandsknick
  3. 3. WirtschaftCum-ex-Geschäfte"Wie eine Goldgrube. Jeder hat mitgemacht"
  4. 4. GeschichteNeue "Welt"-AppEPOS erzählt den Ersten Weltkrieg interaktiv
  5. 5. KulturInternetwirtschaft"Wir haben Angst vor Google"
Top Bildergalerien mehr

Kate und William besuchen Australien

Südkorea

Dramatische Rettung von sinkender Fähre

Sohn sticht auf Freund der Mutter ein

DFB-Pokal-Halbfinale

Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr