01.01.13

Europa

Irland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

"Wir werden Lösungen bringen – ein sich erholendes Land wird die Erholung in Europa vorantreiben", erklärte Regierungschef Kenny.

Foto: AFP
Irland hat seine siebte EU-Ratspräsidentschaft übernommen
Irland hat seine siebte EU-Ratspräsidentschaft übernommen

London/Dublin. Zum Jahresbeginn hat Irland die EU-Ratspräsidentschaft von Zypern übernommen. In einer feierlichen Zeremonie wurden die irische und die europäische Flagge am Schloss von Dublin gehisst. "Wir werden Lösungen bringen – ein sich erholendes Land wird die Erholung in Europa vorantreiben", erklärte Regierungschef Enda Kenny. In den kommenden sechs Monaten wird Irland die Geschäfte für die 27 Mitgliedsstaaten der Union führen, bevor Litauen an der Reihe ist. Dublin hat seine siebte Ratspräsidentschaft seit 1975 unter das Motto "Stabilität, Jobs und Wachstum" gestellt.

(abendblatt.de/dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
US-Staatssekretär Kerry, die Außenminister Philip Hammond (Großbritannien), Sergei Lavrov (Russland), Mohammad Javad Zarif (Iran), Frank-Walter Steinmeier (Deutschland), Laurent Fabius (Frankreich), EU-Gesandte Catherine Ashton und der chinesische Außenminister Wang Yi. Brightcove Videos
Atomstreit mit Iran
Die Chancen auf einen Deal sinken

Die internationale Gemeinschaft verhandelt in Wien mit dem Iran. Es geht auch um die Frage, ob das Land als nukleare Schwellenmacht akzeptiert wird. Ein schneller Kompromiss ist nicht in Sicht. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Schleswig-Holstein

Zug überrollt Auto in Bad Oldesloe

Fall Michael Brown

Nach Jury-Entscheidung: Ferguson brennt

Eidelstedt

Auto prallt gegen Bus: Frau verletzt

2014

Hamburg startet in die Weihnachtsmarkt-Saison

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr