16.01.13

Missbrauchsvorwürfe

Pola Kinski äußert sich bei "Beckmann"

Die Schauspielerin will sich am Donnerstag in der Talkshow zu den Missbrauchsvorwürfen gegen ihren Vater Klaus Kinski äußern.

Foto: dpa
Pola Kinski beschuldigt ihren Vater Klaus Kinski, sie ab ihrem fünften Lebensjahr immer wieder vergewaltigt zu haben
Pola Kinski beschuldigt ihren Vater Klaus Kinski, sie ab ihrem fünften Lebensjahr immer wieder vergewaltigt zu haben

Berlin. Pola Kinski will sich am Donnerstag (17. Januar, 22.45 Uhr) in der Talk-Sendung "Beckmann" zu den Missbrauchsvorwürfen gegen ihren Vater Klaus Kinski äußern. Das kündigte die ARD am Mittwoch an. Die 60 Jahre alte Schauspielerin berichtet in ihrer unlängst erschienen Biografie "Kindermund", dass der 1991 verstorbene Schauspieler sie ab ihrem fünften Lebensjahr über 14 Jahre hinweg immer wieder vergewaltigte.

Ebenfalls zu Gast sein wird der Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, Christian Pfeiffer. Der Professor hatte von der Deutschen Bischofskonferenz den Auftrag, die Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche zu untersuchen. In der vergangenen Woche stellte die Bischofskonferenz die Untersuchungen ohne Angabe von Gründen ein.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
«Bild»-Chefredakteur spielt Obdachlosen in WerbespotBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Die Seilbahn-Frage

Seilbahn für Hamburg - das sagen die Promis

Hamburg

Taxifahrer fährt gegen S-Bahnstation auf dem Kiez

2:1 gegen Sandhausen

St. Pauli holt den ersten Saisonsieg

Eimsbüttel

Unfall im Grindelviertel

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr