23.11.12

Zeitungskrise

"FTD"-Chefredakteur verabschiedet sich von Lesern

In einem auf "ftd.de" veröffentlichten Brief kündigte Steffen Klusmann eine "sehr besondere Print-Ausgabe" an - Stolz und Bedauern.

Von abendblatt.de
Foto: dpa
Im auf "ftd.de" veröffentlichten Brief betonte Steffen Klusmann auch die Leistungen der "Financial Times Deutschland"
Im auf "ftd.de" veröffentlichten Brief betonte Steffen Klusmann auch die Leistungen der "Financial Times Deutschland"

Hamburg. Der Chefredakteur der "Financial Times Deutschland", Steffen Klusmann, verabschiedet sich nach der heute bekanntgegebenen Einstellung seiner Zeitung mit einem Brief von den Lesern. Zwar hätte die "FTD" die "schöpferische Zerstörungskraft des Internets" so intensiv beschrieben wie kein anderer in Deutschland. Dennoch sei es nicht gelungen, darauf ein tragfähiges Geschäftsmodell aufzubauen.

Er betonte aber gleichzeitig: "Wir haben in den vergangenen fast 13 Jahren vieles angestoßen und verändert im deutschen Wirtschaftsjournalismus." Bis zur letzten Ausgabe am 7. Dezember würde die "FTD" "in der gewohnten Qualität" erscheinen. Für den Schluss-Akkord kündigte Klusmann eine "sehr besondere Print-Ausgabe" an.

Der vollständige Brief: ftd.de

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

Kate und William besuchen Australien

Südkorea

Dramatische Rettung von sinkender Fähre

Sohn sticht auf Freund der Mutter ein

DFB-Pokal-Halbfinale

Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr