Konzert in der 02 World Hamburg

Whitney Houston - starke Momente trotz schwacher Stimme

Foto: www.malzkornfoto.de

Höhepunkt der 100 Minuten dauernden Show war die Rückkehr der sechsfachen Grammy-Gewinnerin zu ihren musikalischen Wurzeln - den Gospels.

Hamburg. Als Whitney Houston die Bühne der 02 World in Hamburg betrat, sprangen ihre Fans von den Sitzen und spendeten ihr herzlichen Applaus, ohne dass sie auch nur einen Ton gesungen hatte. Ihre 100 Minuten lange Show begann die 46 Jahre alte Sängerin mit drei Nummern aus ihrem aktuellen Album "I Look To You".

Sehr schnell wurde deutlich, dass die sechsfache Grammy-Gewinnerin nicht mehr die Stimme besitzt, die sie vor 25 Jahren berühmt gemacht hat. Doch sie improvisierte und schaffte immer wieder starke Momente, in denen sie zeigte, welches enorme stimmliche Potenzial sie einst besaß.

Wer jedoch ein Konzert in CD-Qualität erwartet hatte, wurde enttäuscht. Hier offenbarte sich eine Künstlerin, der das Leben übel mitgespielt hatte. Die stärksten Momente hatte der Abend, als sie zu ihren kirchlichen Wurzeln zurückkehrte und "I Learned From The Best" als ergreifenden Gospel sang.

Einige enttäuschte Zuschauer verließen die Halle vorzeitig, doch der überwiegende Teil applaudierte am Ende des Abends wohlwollend. Buh-Rufe wie beim Konzert in Berlin gab es nicht.