26.11.12

Laeiszhalle

Auf großer Kaperfahrt mit Santiano

Ob Metal-Festival oder altehrwürdiger Konzertsaal: Wenn Santiano Shantys spielt, ist es mit der Ordnung an Deck erst einmal vorbei.

Von Lydia Stach
Foto: picture alliance / dpa/dpa
Santiano, fünf erfolgreiche Pop-Seebären aus Flensburg
Santiano, fünf erfolgreiche Pop-Seebären aus Flensburg

Hamburg Wer sich am Sonntagabend durch die starken Windböen zur Laeiszhalle gekämpft hat, wird von Santiano, den fünf sturmerprobten Küstenjungs, zur Belohnung mit auf musikalische Kaperfahrt genommen. Bereits zum achten Mal macht die gestandene Boy-Band in diesem Jahr in Hamburg Station und wieder einmal mit großem Erfolg. Ihre Mischung aus Shanty, Folk und Pop kommt auch überregional beim Publikum an, und ihr Debütalbum "Bis ans Ende der Welt" ist bereits im März auf Platz eins der deutschen Charts gestürmt.

Ob Hafengeburtstag, Wacken Open Air oder jetzt die Laeiszhalle, die charismatischen Seebären vereinen Gegensätze und begeistern generationenübergreifend. Auch wenn alle schon ein paar Jährchen über 20 sind, bleibt Santiano trotzdem eine junge Band, die erst vor knapp einem Jahr zusammengefunden hat. Ihre Lieder erzählen von Sehnsucht, Meer, Liebe und Fernweh – Themen, wie sie besser zur Hafenstadt Hamburg nicht passen könnten. Wenn Frontmann Björn Both "Leinen los!" brüllt, legt der Fünfmaster Santiano ab. Schnell ist man wie im gleichnamigen Lied "Frei wie der Wind" und darf bei "Auf nach Californio" von fernen Küsten träumen, wo Milch und Honig fließen, und wo Unmengen Gold zu finden sind.

Für die Hamburger ist Schauspieler Axel Stosberg der eigentliche Star der singenden Freibeutertruppe. Er ist bereits durch sein acht Jahre währendes Engagement am Ohnsorg-Theater bekannt, wo er in mehr als 20 Bühnenproduktionen mitwirkte. Deshalb verwundert auch nicht, dass er nach seinem Solo-Gesangsstück "Garten Eden" Szenenapplaus erntet. Der Mann hat einfach viele Fans hier. Beim Song "Es gibt nur Wasser" hält es in der ehrwürdigen Laeiszhalle endgültig niemanden mehr auf den Sitzen und alle antworten brav ihrem neuen Käpt'n Björn Both (Gesang, Gitarre, Bass) mit einem zackigen "Aye aye!". Beim Klabautermann: Ein Erlebnis der Extraklasse, bei dem nicht nur die Musiker gefordert sind. Auch das Publikum ist geschafft, steht nach zwei Konzertstunden schwitzend, hüpfend und klatschend in den Gängen. Wären die Stühle nicht festgeschraubt, sie würden wohl spätestens bei der Textzeile "Hey Hoo – pull man to" wegfliegen. Die aktuelle Tour beendet Santiano übrigens am 25. April 2013. In der Hamburger O2 World.

Multimedia
Rock, Pop, Jazz

Hamburgs Konzertkalender

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Die Rolling Stones rocken die Hauptstadt: Trotz Ticketpreisen von 180 Euro war das Konzert in Berlin restlos ausverkauft. 22.000 Fans, darunter auch viele Prominente, feierten die Musik-Legende. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Fussball

Der Kader des FC St. Pauli 2014/15

Baugrube

Verletzte bei Einsturz in Winterhude

Kanzlerin in Bayreuth

Angela Merkel bei den Wagner-Festspielen

Eastbourne

Seebrücke in England geht in Flammen auf

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr