22.02.13

Hamburger Kultur

Kunstgegenstände im Wert von einer Milliarde Euro gefährdet

Im Altbau der Hamburger Kunsthalle werden 3.500 Kunstwerke im Depot nicht ausreichend geschützt, ergab eine Kleine Anfrage der Grünen.

Foto: pa/dpa
Kunsthalle
Eine Besucherin im Altbau der Hamburger Kunsthalle

Hamburg. Der marode Zustand des Altbau-Depots der Hamburger Kunsthalle gefährdet mehr als 3.500 Kunstgegenstände im Wert von über einer Milliarde Euro.

Eine Kleine Anfrage der Grünen habe den erheblichen Sanierungsbedarf des Gebäudes aufgedeckt, teilte Fraktionssprecher Jan Dube am Freitag mit. Die Kunstwerke im städtischen Eigentum seien überdies gegen Lagerungsschäden nicht einmal versichert.

Das Depot müsse dringend saniert werden, forderte Christa Goetsch, kulturpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion. Der aktuelle Zustand gefährde die Kunstwerke.

Es gebe festgerostete Lagerregale und alte Wasserleitungen, die ungeschützt über die Kunstwerke führen. Dies mache eine sachgerechte Lagerung unmöglich. Auch der Brandschutz werde vernachlässigt.

Kunsthalle
Foto: pa/dpa Der Altbau der Hamburger Kunsthalle
(epd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Hebamme Rosa ist unheilbar an Krebs erkrankt, kann aber damit besser umgehen als ihr Mann. Auf der Krankenstation läuft ihr Motte über den Weg. Diese hat sich von ihrem Freund schwängern lassen.mehr »

Top Bildergalerien mehr
GDL

Warnstreik legt Zugverkehr in Hamburg lahm

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Handball

HSV verliert nach großem Kampf gegen Kiel

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr