ARD-Krimi Wotan Wilke Möhring mit Gastauftritt im Schweiger-"Tatort"

Wotan Wilke Möhring wird neuer «Tatort-Kommissar»

Foto: pa/dpa

Wotan Wilke Möhring wird neuer «Tatort-Kommissar»

Vor der eigentlichen Premiere als Hamburger Kommissar trifft Möhring alias Falke im LKA auf den Kollegen Tschiller alias Schweiger.

Hamburg. Manch einer hat sich den 10. März bereits rot im Kalender angestrichen. Dann wird Til Schweiger erstmals als Hamburger Kommissar Nick Tschiller im "Tatort" ermitteln. Wie das Abendblatt am Sonntag erfuhr, gibt es in "Willkommen in Hamburg", so der Titel des Sonntagskrimis, einen ungewöhnlichen Gastauftritt. Wotan Wilke Möhring, der selbst am 28. April als "Tatort"-Kommissar Thorsten Falke in Hamburg debütiert, trifft im LKA auf den Kollegen Tschiller. Der ist nicht gerade in Beststimmung, hat durch sein eigenmächtiges Handeln nicht nur drei tote Zuhälter der Astan-Bande zu beklagen, sondern auch seinen neuen Partner Yalcin Gümer (Fahri Yardim) vorerst mit Verletzungen ans Krankenhausbett verloren.

Möhring wird in "Willkommen in Hamburg" von Regisseur Christian Alvart wohl nicht ermitteln; es bleibt bei einem kurzen Auftritt und ein paar trostspendenden Worten in Tschillers Richtung. Die Botschaft aber ist klar: Schweiger und Möhring, die privat gut befreundet sind, sehen sich nicht als Konkurrenten. Und nehmen das "Tatort"-Format auch nicht ernster als unbedingt nötig.

Einen weiteren prominenten Gastauftritt in "Willkommen in Hamburg" hat übrigens Box-Weltmeister Artur Abraham.