Di, 08.01.13, 11.44

Kino Quentin Tarantino stellt "Django Unchained" in Berlin vor

School Shooting Hollywood

Foto: dapd

School Shooting Hollywood

Neben dem Regisseur sind auch die Oscar-Preisträger Christoph Waltz und Jamie Foxx zugegen, um das Südstaaten-Western-Epos zu präsentieren.

Berlin. Regisseur Quentin Tarantino stellt am heutigen Dienstag in Berlin sein Western-Epos "Django Unchained" vor. Auch die Hauptdarsteller Jamie Foxx, Christoph Waltz, Kerry Washington und Samuel L. Jackson werden zu der Deutschlandpremiere des Films erwartet. "Django Unchained", für den Tarantino auch das Drehbuch schrieb, erzählt die Geschichte eines ehemaligen Sklaven auf einem blutigen Rachefeldzug.

Der deutschstämmige Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Oscar-Preisträger Waltz) will die mordenden Brittle-Brüder schnappen. Der Sklave Django (Oscar-Preisträger Foxx) soll ihm dabei helfen, im Gegenzug verspricht ihm Schultz die Freiheit.

Nachdem die Brittles gefasst sind und Django ein freier Mann ist, verfolgen die beiden Männer gemeinsam die meistgesuchten Verbrecher der Südstaaten. Djangos größtes Ziel jedoch ist es, seine Frau Broomhilda (Washington) von ihrem Sklavenhändler zu befreien.

"Django Unchained" kommt am 17. Januar in die deutschen Kinos