27.12.12

Kampnagel

"Tango Pasión" begeistert mit Schwüngen und Sprüngen

Das Musikersextett hat ebenso großen Anteil am Erfolg der kongenialen Mischung aus Konzert und Tanzshow wie das exzellente Tänzerensemble.

Foto: Tina Clay
"Tango ist der vertikale Ausdruck eines horizontalen Verlangens" - ob das Zitat nun tatsächlich von George Bernard Shaw stammt oder nicht, ist letztlich egal, es stimmt jedenfalls.
"Tango ist der vertikale Ausdruck eines horizontalen Verlangens" - ob das Zitat nun tatsächlich von George Bernard Shaw stammt oder nicht, ist letztlich egal, es stimmt jedenfalls.

Hamburg. Die kluge Kombination ist der Clou: "Tango Pasión", zu Gast auf Kampnagel, vereint kongenial Konzert und Tanzshow. Das fabelhafte Musikersextett, nun unter Gabriel Merlinos musikalischer Leitung, hat ebensolchen Anteil am 20 Jahre währenden Erfolg wie das exzellente Tänzerensemble.

Der erste Teil ist im Stil einer Milonga, des argentinischen Tanzabends, inszeniert. Die Herren spielen sich gockelhaft auf, werben und rivalisieren um die Damen, die sie aufreizend herausgeputzt in tief dekolletierten, geschlitzten Kleidern anlocken. Die sechs Paare finden sich im Tango a piso, dem klassischen, mehr dem Boden verhafteten Salontanz: Sie begeistern das Publikum mit blitzschneller Beinarbeit, frivolen Hüftschwüngen, kecken Sprüngen und weiteren schier unerschöpflich scheinenden Tango-Variationen, die mehrfach Szenenapplaus belohnt.

Mal zeigen sich die Damen (die blonde, ballerinesk fragile Carolina Giannini im Duett mit Schwerenöter Leandro Gomez) anschmiegsam und sanft wie ein Kätzchen. Mal zeigen sie die Krallen und liefern sich, wie Lida Mantovani und der schnittige Alejandro Andrian, einen zwischen Abwehr und Anziehung über die Bühne fegenden, erotisch knisternden Geschlechterkampf im Tangoschritt.

Die Männer, schick behütet, in gestreiften oder karierten Hosen und Jacketts, tanzen zur "Milonga Del 900" mit Billiardstöcken, schwingen und wiegen die Queues in den Armen wie Partnerinnen oder kreuzen sie mal kurz zu potenzprotzigen Stabgefechten.

Nach der Pause huldigen die Musiker und Tänzer Astor Piazollas Tango nuevo. Schwarze Glitzerfähnchen oder sexy Korsagen, zum "Libertango", formeller Smoking oder enge Trikots der Herren unterstreichen die durch Modern Dance gebrochenen Linien. Kurz: "Tango Pasión" ist ein sinnliches Erlebnis für die Ohren wie die Augen.

"Tango Pasión" 27.-30.12., jeweils 20.00, 31.12., 15.00 u. 20.00, Kampnagel, Karten unter T. 47 11 06 33; w www.tango-pasion.com

(-itz)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Multimedia
Rock, Pop, Jazz

Hamburgs Konzertkalender

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Champions League
Fußball in Krisenzeiten - Donezk muss umziehen

Die Krise in der Ost-Ukraine macht auch vor dem Fußball nicht halt. Trotz Waffenruhe ist die Lage in Donezk zu unsicher für ein Champions-Le…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Schweden

SOS-Kinderdorf auf Klassenfahrt

Wettbewerb

Kalifornien: Hunde auf der perfekten Welle

Internet

Youtuber skaten durchs Land

Feuerwehr

Groß Flottbek: Villa gerät in Brand

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr