28.11.12

Partnerschaft Hamburg - Wien: Johanna Wokalek liebt ihre Fern-Ehe

Wokalek und Hengelbrock

Foto: dpa

Wokalek und Hengelbrock Foto: dpa

Die Schauspielerin ("Die Päpstin") hat den Dirigenten des NDR-Sinfonieorchesters Hengelbrock geheiratet und sieht ihn nur gelegentlich.

Hamburg. Schauspielerin Johanna Wokalek ("Die Päpstin") kann mit ihrer Fernehe mit Dirigent Thomas Hengelbrock (54) gut leben. "Wir haben beide einen fordernden Beruf – um den richtig ausleben zu können, ist Entfernung sogar notwendig. Und umso schöner sind dann die Zeiten, wenn ich neben meinem Mann aufwache", sagte die Schauspielerin dem Magazin "Grazia". "Mein Mann", sagte die Schauspielerin und bestätigte damit, dass das Paar im Lauf des Jahres, wie im Frühjahr angekündigt, geheiratet hat. Im September sind die beiden Eltern eines Sohnes geworden.

Während die 37-Jährige, die ab Donnerstag in dem Kinofilm "Anleitung zum Unglücklichsein" zu sehen ist, mit dem gemeinsamen Kind in Wien wohnt und am Burgtheater spielt, arbeitet ihr Mann als Chefdirigent des NDR-Sinfonieorchesters in Hamburg. An einen Umzug denkt die Wahl-Wienerin nicht. "Ich bin nach wie vor an der Burg, behalte meine Wohnung in Wien. Große Entwürfe für die Zukunft waren nie mein Ding. Es wird sich schon alles ergeben, Schritt für Schritt."