09.11.12

Deutsche Einheit Udo Lindenberg und andere Künstler gestalten Motorhauben

Kunstprojekt "Deutschland unter die Haube"

Foto: dpa

Kunstprojekt "Deutschland unter die Haube" Foto: dpa

Hier der Trabant, da der Golf: "Deutschland unter die Haube" reflektiert die deutsche-deutsche Geschichte anhand von Kleinwagen.

Hamburg. 60 Künstler, darunter Udo Lindenberg, sollen in den kommenden zwei Jahren für das Kunstprojekt "Deutschland unter die Haube" 60 Motorhauben zur Deutschen Einheit gestalten.

Kaum etwas habe die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland stärker symbolisiert, als die Autos – hier der Trabant und da der Golf, sagte der Initiator des Projekts, der Fotograf Kurt Hamann, am Freitag in Hamburg. Deshalb sollen Künstler aus Ostdeutschland nun 20 VW Golf, Künstler aus Westdeutschland 20 Trabant gestalten. Künstler aus anderen Ländern sollen sich 20 Käfer-Hauben widmen.

Die ersten drei Motorhauben wurden bereits am Freitag enthüllt, darunter das Werk "Himmel und Hölle" von Feliks Büttner. Der Gestalter des Kussmunds der AIDA-Kreuzfahrtschiffe entwarf auch das Logo für das Projekt.

Bislang beteiligen sich 14 Künstler aus Deutschland, Sizilien und der Türkei am Projekt. Die komplette Ausstellung soll zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 2014 in Berlin gezeigt werden.