09.02.12

Late Night Stuckrad-Barre zähmt die Talkshowtiere

Startet am Donnerstagabend in die zweite Staffel seiner Late Night Show auf ZDFneo: Benjamin von Stuckrad-Barre

Foto: ZDF/ Svea Pietschmann

Startet am Donnerstagabend in die zweite Staffel seiner Late Night Show auf ZDFneo: Benjamin von Stuckrad-Barre

Geheimtipp bei ZDFneo: Am Donnerstagabend beginnt die zweite Staffel der Late Night Show von Benjamin von Stuckrad Barre und Christian Ulmen.

Hamburg. Man muss das können, es ist kaum erlernbar, ein Wiegengeschenk: Frechheit ohne Anmaßung. Respektlosigkeit mit Stil, Attacke von hinten, die Augen fest im Blick. "Ihr Beauty-Geheimnis?", fragt Benjamin von Stuckrad-Barre seinen ersten Late-Night-Gast und lächelt nicht. "Was rührt Sie zu Tränen?", folgt sodann nach der faden Antwort ("keins"), um sodann frei von Minenspiel zuzubeißen: "Sind Sie Rassist?" Da schluckte selbst Sarrazin kurz.

Nur so zähmt man große Talkshowtiere: mit wattiertem Stahl, der Kunst freundlicher Gehässigkeit - echte Kernkompetenzen des Titelpatrons von "Stuckrad Late Night". Da wurde der Auftritt des patriotischen Untergangspropheten beim ewigen Emporkömmling mit Adelszusatz Mitte 2010 ein Debüt nach Maß, wie gemacht für den schnöseligsten aller Pastorensöhne. Stuckrad und Sarrazin, zwei Prototypen geschmeidigen Polarisierens in der Show des jüngeren, Benjamin genannt, hebräisch für Glückskind. Da passte doch alles.

So gut, dass die Sendung zum Geheimtipp des Orchideenkanals ZDFneo avancierte, so sehr, dass morgen die zweite Staffel anläuft. Wieder mit erlauchtem Verkehr, gleich zu Beginn der liberale Nuschler Brüderle. Wieder mit Stand-up-Start, der Harald Schmidt vergessen macht. Wieder mit Hajo Schumacher & Jörg Schönbohm als Waldorf & Stadler und dem Sendungsmacher Christian Ulmen als Uwe Wöllner. Wieder also mit all den Sidekicks im Kosmos Late Night mit seinem Zentralgestirn: BvSB.

"Stuckrad Late Night" heute, 22.30 Uhr, ZDFneo