Reiseverkehr 17 Pkw auf Autoreisezug nach Altona aufgebrochen

Foto: tv newskontor

Schon zum fünften Mal in diesem Jahr knackten unbekannte Täter Autos auf Zügen. Sie stahlen Kameras, Schmuck und Bargeld der Reisenden.

Hamburg. Wenige Tage vor Weihnachten haben Diebe auf einem Autoreisezug von Lörrach in der Schweiz nach Hamburg-Altona 17 Fahrzeuge aufgebrochen. Wie die Bundespolizei mitteilte, hattendie bislang unbekannten Täter die Fenster auf den Beifahrerseiten der Autos eingeschlagen. Dann durchwühlten sie die Gepäckstücke in den Wagen und stahlen Kameras, Schmuck und Bargeld.

Die Einbrüche in die Pkw waren am Freitagmorgen gegen neun Uhr nach dem Eintreffen in Altona bemerkt worden. Laut Angaben der Bundespolizei handelte es sich bei den betroffenen Autos hauptsächlich um "hochwertige" Marken wie BMW, Audi, Porsche oder Mercedes. Die geschädigten Reisenden stammen aus der Schweiz, Deutschland, Frankreich und aus Dänemark.

Zur genauen Schadenssumme konnte die Polizei zunächst keine genauen Angaben machen. Auch wie die Täter auf den Zug gelangten, war noch unklar. Es handelte sich bereits um den fünften Einbruch auf einem Autozug nach Hamburg in diesem Jahr. Bereits im März, Juni, Juli und Oktober verzeichnete die Bundespolizei ähnliche Fälle.