Langenhorn Naturbad Kiwittsmoor soll weiter saniert werden

Foto: HA / A.Laible

Nachdem im vergangenen Jahr schon Schwimmbecken und Sanitäranlagen erneuert wurden, kommt nun wohl bald das Betriebsgebäude dran.

Hamburg. Im Sommer 2012 wurde das Naturbad Kiwittsmoor nach monatelanger Umbauphase wiedereröffnet - nun soll die Sanierung weitergehen. Schwimmbecken und Sanitäranlagen wurden bereits erneuert, nun soll auch das historische Betriebsgebäude renoviert werden. Dazu will die Bezirksversammlung dem Sportverein htb62, der das Bad betreibt, 15.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Mit dieser Summe soll der Verein bis März 2013 zunächst einmal einen architektonischen Entwurf erstellen lassen. Dieser soll dann die Basis für Kostenkalkulationen und genauere Pläne bilden und es dem Verein ermöglichen, die nötigen Gelder zu beantragen.

"Eine Sanierung des Betriebsgebäudes ist dringend notwendig", sagt Michael Werner-Boelz, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bezirk Hamburg-Nord. "Überall schimmelt es, das Gebäude ist quasi kaum noch nutzbar."

Mit den 15.000 Euro könne der htb62 konkreter in die Planungen einsteigen. "Ich gehe davon aus, dass sich der Bezirk auch im Weiteren finanziell an der Sanierung beteiligen wird", so Werner-Boelz. Fraktionsübergreifend habe weitgehend Einigkeit darüber geherrscht, dass das Naturbad wichtig für den Stadtteil sei und modernisiert werden müsse, so Werner-Boelz. "Das Bad ist eine wahre Naturoase, es hat für die Menschen aus der Gegend einen hohen Freizeitwert."