01.12.12

Verkehr in Hamburg

Wer ist schneller? Mit Rad und Taxi gegen die U 4

Abendblatt hat getestet: Wie kommt man vom Dammtor, vom Hauptbahnhof und aus Wilhelmsburg am schnellsten in die HafenCity?

Foto: Marcelo Hernandez
U4 Test San Francisco Stra?e/Haltestelle ?berseequartier
Die drei Tester an der Haltestelle Überseequartier: Redakteur Ulrich Gaßdorf (v. l.), Lydia Stach und Benjamin Mau

HafenCity. Die neue Bahnlinie U 4, die die Innenstadt mit der HafenCity verbindet, kommt bei den Hamburgern gut an: Schon mehr als 30 000 Fahrgäste haben seit Donnerstag die vier Kilometer lange Strecke zwischen den Haltestellen Jungfernstieg und der HafenCity-Universität genutzt - und noch bis zum 8. Dezember bietet die Hochbahn kostenlose Schnuppertouren auf der Strecke an. "Viele Menschen, die in der HafenCity arbeiten oder wohnen, sind schon auf die U 4 umgestiegen", sagt Hochbahn-Sprecher Christoph Kreienbaum.

Am 9. Dezember, zum Fahrplanwechsel, nimmt die U 4 offiziell ihren Betrieb zwischen Billstedt und der Haltestelle Überseequartier auf. Die eigentliche Endstation HafenCity-Universität wird voraussichtlich erst vom Herbst 2013 an angefahren. Denn an der Oberfläche ist noch eine große Brachfläche. Auch wer am Überseequartier aussteigt, sieht derzeit nur Bauzäune, Erdhügel und Baugruben. Die Eröffnung der U 4 soll jedoch die Attraktivität der HafenCity steigern: "Die neue Linie repräsentiert einen großen Entwicklungsschritt für die HafenCity - nicht nur verkehrlich, sondern als zentrales Element für eine nachhaltige Stadtstruktur und eine hohe Urbanität", so Jürgen Bruns-Berentelg, Chef der HafenCity GmbH.

Die U-Bahn-Fahrt vom Jungfernstieg bis zum Überseequartier dauert vier Minuten. Doch ist die U-Bahn damit die beste Wahl?

Der Test

Ziel war der Ausgang der Haltestelle Überseequartier an der San-Francisco-Straße. Als Start wurden der Bahnhof Dammtor, der Hauptbahnhof und der S-Bahnhof Wilhelmsburg ausgewählt. Die drei Tester starteten zeitgleich.

Bahnhof Dammtor-Überseequartier

Bahn: Die zügige Fahrt vom Bahnhof Dammtor bis zum Hauptbahnhof mit der S-Bahn dauert etwa zwei Minuten. Der Fußmarsch bis zum U-4-Bahnsteig weitere fünf Minuten. Nach vier Minuten Wartezeit lief dann die U 4 ein, die nach sechs Minuten die Haltestelle Überseequartier erreicht. Nun sind noch drei Rolltreppen zu überwinden und der Ausgang ist erreicht. Gesamtzeit: 18:51 Minuten.

Fahrrad: Mit dem Fahrrad geht es mitten durch die Innenstadt, vorbei am Stephansplatz über den Jungfernstieg in Richtung HafenCity. Nach 11:19 Minuten ist das Ziel erreicht.

Taxi: Die Fahrt führt über die Lombardsbrücke und den Wallringtunnel in die HafenCity. Das Taxi ist in sieben Minuten am Ziel.

Hauptbahnhof-Überseequartier

Bahn: Die Fahrt mit der U 4 vom Hauptbahnhof Nord zur Haltestelle Überseequartier dauert etwa sechs Minuten. Jetzt noch die drei Rolltreppen nehmen und nach 7:40 Minuten ist der Ausgang erreicht.

Fahrrad: Vom Hauptbahnhof geht es den Klosterwall hinab über den Deichtorplatz in Richtung HafenCity. Mehrere rote Ampeln zwingen den Fahrradfahrer zu kurzen Stopps. Über die Straße Am Sandtorpark ist die Haltestelle Überseequartier in 6:47 Minuten erreicht.

Taxi: Die 2,1-Kilometer-Tour verläuft reibungslos, nur eine rote Ampel lässt das Taxi kurz anhalten. Das Ziel ist nach 6:29 Minuten erreicht.

Wilhelmsburg-Überseequartier

Bahn: Nach zwölf Minuten Fahrzeit erreicht die S 3 den Jungfernstieg. Der Weg bis zum U-4-Bahnsteig dauert etwa zwei Minuten. Nach sechs Minuten trifft die U 4 ein und braucht dann planmäßig vier Minuten bis zum Überseequartier. Der Ausgang ist nach 26:06 Minuten erreicht.

Fahrrad: Die Route führt vorbei an Reetdachhäusern und Einfamilienhäusern, idyllisch am Wasser gelegen. Später geht es über den Neugeorgswerder Deich, auch an der BallinStadt geht es vorbei. Später wird noch die Elbe überquert, und ohne Kontrolle geht es am Zollamt vorbei über die Versmannstraße bis zur Haltestelle Überseequartier, die nach 37:23 Minuten erreicht wird.

Taxi: Auch beim dritten Test hat das Taxi mit einer Fahrzeit von 18:44 Minuten den ersten Platz belegt. Die Fahrt führt vorbei an Industrieanlagen und durch die Baustellen in der HafenCity.

Fazit: Gewinner ist das Taxi. Aber bei der Fahrt mit dem eigenen Auto käme natürlich noch die Parkplatzsuche hinzu, die zeitaufwendig sein kann.

Außerdem hat Taxifahren natürlich seinen Preis: Die drei Fahrten haben insgesamt 42 Euro gekostet. Auf Platz 2 landet das Fahrrad. Eine gute Wahl: gesund, und außerdem kostet es nichts. Auf dem dritten Platz folgt die U-Bahn. Aber der Zeitunterschied ist nicht gravierend.

Die U 4 ist für Anwohner, Mitarbeiter der in der HafenCity ansässigen Unternehmen und Touristen, die den Stadtteil entdecken wollen, auf jeden Fall ein ideales und vor allem kostengünstiges Verkehrsmittel, um den neuen Stadtteil zu erreichen.

(hpbm,hpls,ug)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareFalsche FreundeKampf gegen den IS – aber ohne Assad und Iran
  2. 2. AuslandTerrorgruppeKhorasan. "Größere Gefahr als der Islamische Staat"
  3. 3. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Die Ukraine hat kaum noch Panzer ++
  4. 4. AuslandUkraine-Politik"Weg mit Putin!" – Russen protestieren gegen Krieg
  5. 5. DeutschlandHubschrauberflotteRisse am Heck – Teile der Bundesmarine lahmgelegt
Top-Videos
Religion
In diesem Edeka baute ich meine Kirche

Die Zahl der Gläubigen sinkt - eine freie Gemeinde in Mülheim an der Ruhr freut sich dagegen über Zuwachs. Weil sie keine geeigneten Kirchen…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Schafe

Deutschlands bester Schäfer kommt aus dem Norden

Wolfsburg

EM im Badewannenrennen

Bundesliga

HSV erkämpft 0:0 gegen Bayern

Altenwerder

Güterwaggons im Hafen entgleist

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr